FDP-Vize

Kubicki teilt aus: „Maas hat versagt“ - und Merkel will „uns für dumm verkaufen“ 

  • schließen

Nachdem Scheitern der Jamaika-Verhandlungen fühlt sich FDP-Vize Kubicki offenbar von der Kanzlerin für dumm verkauft. Das machte er nun klar. 

FPD-Vize Wolfgang Kubicki im Angriffsmodus. Laut Presseberichten teilte er nun gegen Justizminister Heiko Maas und Bundeskanzlerin Angela Merkel aus. 

Es sei ein Treppenwitz der Geschichte, dass die Union bei den Jamaika-Verhandlungen zusammen mit den Grünen eine Aufgabe des deutschen Klimaziels für das Jahr 2020 verwehrt hätte,  das aber „den Sozialdemokraten jetzt innerhalb weniger Stunden auf dem Silbertablett serviert“. Die Bundeskanzlerin habe „entweder keine Ahnung“ oder wolle die FDP für dumm verkaufen, so Kubicki laut welt.de

Heftige Kritik auch an Maas

Auch für Justizminister Heiko Maas (SPD) gab es von Kubicki heftige Kritik. „Der Bundesjustizminister hat mit seinem Netzwerkdurchsetzungsgesetz den Rechtsstaat aufgegeben und kapituliert. Wir dürfen die Justiz nicht teilprivatisieren“, sagte er der Passauer Neuen Presse. Es könne nicht sein, dass Facebook oder Twitter nun entscheiden sollen, ob Inhalte rechtswidrig sind. „Ein Justizminister, der das zulässt und für die Selbstaufgabe mitverantwortlich ist, ist in seinem Amt nicht mehr tragbar. Herr Maas hat als Justizminister versagt“. so der Liberale im PNP-Interview.

Lesen Sie auch: 

FDP-Generalsekretärin: Liberale nicht auf „Rechtsaußenkurs“

FDP-Fraktionsvize will Merkels Abschied - und hat schon Nachfolger im Sinn 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wild entschlossen im Ringen gegen Merkel: Söder und Kurz vergessen in Linz allen Streit
Einträchtig saßen CSU, ÖVP und FPÖ am Mittwoch um einen Tisch. Und Markus Söder und Österreichs Kanzler Sebastian Kurz machten klar: Für sie gibt es derzeit nur ein …
Wild entschlossen im Ringen gegen Merkel: Söder und Kurz vergessen in Linz allen Streit
USA nach Austritt aus UN-Menschenrechtsrat nahezu isoliert
Mit scharfen Worten verabschieden sich die USA aus dem UN-Menschenrechtsrat. Die Trump-Regierung wirft dem Gremium Verlogenheit vor. Gleichzeitig steht sie selbst wegen …
USA nach Austritt aus UN-Menschenrechtsrat nahezu isoliert
Sondertreffen zu Asyl in Brüssel - Söder warnt vor Deal
Die Zeit ist knapp. Am Wochenende will Kanzlerin Merkel ausloten, mit wem sie bilaterale Abkommen zur Migration erreichen kann. Ob ihr außer Frankreich weitere Länder …
Sondertreffen zu Asyl in Brüssel - Söder warnt vor Deal
May entgeht erneut Schlappe im Parlament in Sachen Brexit
London (dpa) - Zum zweiten Mal innerhalb von etwas mehr als einer Woche hat die britische Premierministerin Theresa May eine Niederlage in Sachen Brexit im Parlament …
May entgeht erneut Schlappe im Parlament in Sachen Brexit

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.