+
Ein Bundeswehr-Soldat im Oktober 2013 im ehemaligen Feldlager Kundus in Afghanistan.

Afghanistan-Einsatz

Feldlager Kundus verfällt nach Bundeswehr-Abzug

Kundus - Sechs Monate nach der Übergabe an die afghanischen Sicherheitskräfte verfällt das ehemalige Bundeswehr-Feldlager im nordafghanischen Kundus.

Die in dem Camp stationierte Bereitschaftspolizei (Ancop) beklagt massive Probleme bei der Wasser- und Stromversorgung.

Ein dpa-Reporter berichtete nach einem Besuch über schwere Schäden in der Infrastruktur des Camps, in das Deutschland insgesamt rund 250 Millionen Euro investierte. Weite Teile des Lagers stehen leer. Aus dem Innenministerium in Kabul hieß es am Samstagabend, es sei weiterhin nicht endgültig entschieden, was mit dem früheren deutschen Feldlager geschehen solle.

Mit dieser Ausrüstung kämpft unsere Bundeswehr

Mit dieser Ausrüstung kämpft unsere Bundeswehr

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Julia Skripal spricht erstmals über Giftanschlag
Auf den russischen Ex-Doppelagenten Sergej Skripal und dessen Tochter Julia war im März ein Girftanschlag verübt worden. Nun spricht Julia Skripal erstmals darüber.
Julia Skripal spricht erstmals über Giftanschlag
Nach Treffen mit US-Sicherheitsberater: Maas sorgt sich um transatlantisches Verhältnis
Der Streit über das Atomabkommen mit dem Iran könnte nach Ansicht von Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) zu einer Belastung für das transatlantische Verhältnis werden.
Nach Treffen mit US-Sicherheitsberater: Maas sorgt sich um transatlantisches Verhältnis
Ex-SPD-Landtagsabgeordneter kandidiert für Erdogan-Partei
Ein früherer niedersächsischer SPD-Landtagsabgeordneter will bei der türkischen Parlamentswahl für die Partei von Präsident Recep Tayyip Erdogan antreten.
Ex-SPD-Landtagsabgeordneter kandidiert für Erdogan-Partei
Heikler Vorwurf: Zahlte Ukraine-Präsident für Trump-Treffen?
Neue Enthüllungen bringen US-Präsident Donald Trump wohl in Erklärungsnot. Laut einem Medienbericht soll der Anwalt des Präsidenten eine Zahlung für ein Polit-Treffen …
Heikler Vorwurf: Zahlte Ukraine-Präsident für Trump-Treffen?

Kommentare