Femen, Aktivistin, Kill, Putin
1 von 7
Eine Femen-Aktivistin sticht auf einen falschen "Wladimir Putin" ein. Die Bilder, die Geschichte:
Femen, Aktivistin, Kill, Putin
2 von 7
Im berühmten Wachsfigurenkabinett "Grévin" attackierte die Femen-Aktivistin Putins Wachs-Faksimile.
Femen, Aktivistin, Kill, Putin
3 von 7
"Putin Diktator", soll sie dabei laut Zeugen geschrien haben.
Femen, Aktivistin, Kill, Putin
4 von 7
Und das wenige Stunden vor Eintreffen des echten Wladimir Putin in Paris.
Femen, Aktivistin, Kill, Putin
5 von 7
Die Aktivistin holt zum finalen Schlag aus.
Femen, Aktivistin, Kill, Putin
6 von 7
Ihre prominent positionierte Botschaft "kill Putin" hat die Demonstrantin wohl selbst vor dem Spiegel aufgetragen. Sie war spiegelverkehrt.
Femen, Aktivistin, Kill, Putin
7 von 7
Die Polizei hat die Aktivistin abgeführt - unter dem ungerührten Blick der anderen Staats-Chefs aus wachs.

Oben ohne Protest

Bilder: Femen-Aktivistin sticht auf "Putin" ein

Paris - Auf ihren nackten Brüsten steht in blutroten Lettern: Kill Putin. Das tut sie auch - mit einem blutigem Holzpflock. Dieser "Putin" ist allerdings aus Wachs. Die Bilder:

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Kubas neuer Präsident Díaz-Canel: "Sozialismus oder Tod"
Erstmals seit fast 60 Jahren steht auf der sozialistischen Karibikinsel kein Castro mehr an der Spitze. Der neue Präsident ist ein treuer Parteikader. Radikale …
Kubas neuer Präsident Díaz-Canel: "Sozialismus oder Tod"
Medien: Israel stellt sich auf Raketenangriff Irans ein
Die Luftabwehr feuerte, doch offensichtlich ins Leere: Ein Fehlalarm in Syrien zeigt, wie angespannt die Stimmung im Bürgerkriegsland ist. Derweil warten …
Medien: Israel stellt sich auf Raketenangriff Irans ein
Macron will Ende des EU-Reformstaus
Für den französischen Präsidenten geht es nicht nur um die Reform der EU. Er will damit auch EU-weit den Nationalismus bremsen. Berlin sträubt sich. Die Kanzlerin hofft …
Macron will Ende des EU-Reformstaus
Tausende protestieren gegen hohe Mieten in Berlin
In Berlin steigen seit Jahren die Mieten. Und ein Ende scheint nicht in Sicht. Gegen den "Mietenwahnsinn" haben am Samstag erstmals in Berlin mehrere Tausend protestiert.
Tausende protestieren gegen hohe Mieten in Berlin

Kommentare