+
Femen-Aktivistinnen protestierten vor dem Kanzleramt für die Freilassung ihrer Mitstreiterinnen in Tunesien

Femen-Aktivistinnen protestieren

Nackte Brüste vor dem Kanzleramt

Berlin - Vollen Körpereinsatz ist man von den Aktivistinnen der Frauenrechtsbewegung FEMEN gewohnt. Am Freitag protestierten drei Frauen gegen die Festsetzung ihrer Mitstreiterinnen vor dem Bundeskanzleramt.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei der tunesischen Regierung einen fairen und rechtsstaatlichen Umgang mit den Aktivistinnen der Frauenrechtsgruppe Femen angemahnt. Nach einem Treffen mit dem tunesischen Premierminister Ali Larayedh sagte Merkel am Freitag in Berlin, man habe diese Erwartung von deutscher Seite klar gemacht, wohl wissend, dass Regierung und Justiz unterschiedliche Institutionen seien. Larayedh ließ seinerseits erkennen, dass in der Angelegenheit keine überzogene Reaktion zu erwarten sei.

Bei einer Femen-Aktion in Tunesien waren Ende Mai eine Deutsche und zwei Französinnen festgenommen worden. Der Prozess gegen die Frauen ist für den 12. Juni geplant. Sie hatten - wie bei den Protesten der Gruppe üblich - mit nacktem Oberkörper gegen die Verhaftung einer tunesischen Aktivistin demonstriert.

Bilder: Femen-Aktivistinnen protestieren vor Kanzleramt

Femen-Aktivistinnen protestieren vor Kanzleramt

Bei dem Gespräch Merkels mit dem tunesischen Ministerpräsidenten wurde auch auf den Umgang mit dem Protest dieser Gruppe in Deutschland hingewiesen. Am Freitagmorgen hatte drei Aktivistinnen von Femen vor dem Kanzleramt mit nacktem Oberkörper für die Freilassung ihrer Mitstreiterinnen in Tunesien demonstriert.

Die Polizei löste den Protest auf. Nach Angaben eines Polizeisprechers schritten Beamte gegen den nicht angemeldeten Protest ein und erteilten den Frauen einen Platzverweis. Auf Fotos war zu sehen, wie Beamte die halbnackten Frauen wegzerrten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aufnahme Nordkoreas in US-Terrorliste
Die USA erhöhen den Druck auf Nordkorea. Nach fast zehn Jahren setzt Washington Nordkorea wieder auf seine Liste der Terrorismus-Unterstützerstaaten. In Tokio, Peking …
Aufnahme Nordkoreas in US-Terrorliste
Neuwahlen: Angeblich kursiert geheimer Termin in Berlin
Wann sind Neuwahlen? Das fragen sich viele nach dem Jamaika-Aus. Angeblich kursiert bereits ein geheimer Termin für Neuwahlen in Berlin.
Neuwahlen: Angeblich kursiert geheimer Termin in Berlin
Bundestag macht sich arbeitsfähig
Die Jamaika-Sondierung ist gescheitert - aber das Parlament arbeitet. In der ersten regulären Sitzung geraten zwei Parteien aneinander, die sich gegenseitig Flucht aus …
Bundestag macht sich arbeitsfähig
Wenn das Musterland der Stabilität ins Wanken gerät
Ausgerechnet Deutschland bekommt die Regierungsbildung nicht auf die Reihe. Und das in unsicheren Zeiten. Bringt die Hängepartie im wirtschaftsstärksten EU-Land jetzt …
Wenn das Musterland der Stabilität ins Wanken gerät

Kommentare