Radikale Gruppen haben sich in Chile Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert. Foto: Sebastian Silva
1 von 5
Radikale Gruppen haben sich in Chile Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert. Foto: Sebastian Silva
Nach Angaben der Organisatoren nahmen 200 000 Menschen an der Kundgebung in Santiago de Chile teil. Foto: Mario Ruiz
2 von 5
Nach Angaben der Organisatoren nahmen 200 000 Menschen an der Kundgebung in Santiago de Chile teil. Foto: Mario Ruiz
Die Polizei setzte Tränengas und Wasserwerfer ein. Foto: Sebastian Silva
3 von 5
Die Polizei setzte Tränengas und Wasserwerfer ein. Foto: Sebastian Silva
Neun Menschen wurden bei den Protesten verletzt. Foto: Sebastian Silva
4 von 5
Neun Menschen wurden bei den Protesten verletzt. Foto: Sebastian Silva
Dutzende Menschen wurden festgenommen. Foto: Sebastian Silva
5 von 5
Dutzende Menschen wurden festgenommen. Foto: Sebastian Silva

Festnahmen nach neuem Protest gegen Bildungsreform in Chile

Santiago de Chile (dpa) - Radikale Gruppen haben sich am Rande einer Demonstration gegen eine Bildungsreform in Chile Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert.

Die Polizei in der Hauptstadt Santiago de Chile setzte nach Medienberichten Tränengas und Wasserwerfer ein. Neun Menschen wurden verletzt, darunter sieben Polizisten, berichtete das Nachrichtenportal Emol. 44 Menschen wurden festgenommen.

Studenten, Schüler und Lehrer waren zum vierten Mal in einem Monat auf die Straße gegangen, um gegen die Reformpläne zu protestieren. Die Demonstranten forderten erneut die Abschaffung von Studiengebühren in Schulen und Universitäten.

Nach Angaben der Organisatoren nahmen 200 000 Menschen an der Kundgebung in der Hauptstadt teil. Die städtischen Behörden sprachen hingegen von 70 000 Teilnehmern.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung
Frankreichs Präsident Macron ist erst seit gut zwei Wochen im Amt. Doch auf der internationalen Bühne schlägt er bereits seine Pflöcke ein. Im blutigen Syrien-Konflikt …
Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung
Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag
John F. Kennedy, einer der mythologisiertesten US-Präsidenten, wäre in diesem Monat 100 Jahre alt geworden. Amerikaner fragen sich noch immer: Was wäre gewesen, wenn...?
Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag
Angela Merkel im Bierzelt: Eitel Sonnenschein in Trudering
Angela Merkel und die CSU versichern sich im Truderinger Bierzelt ihre gegenseitige Zuneigung. Heikle Themen werden ausgespart. Stattdessen wird im Wahlkampf Einigkeit …
Angela Merkel im Bierzelt: Eitel Sonnenschein in Trudering
Nach G7-Pleite: Europa muss Schicksal in eigene Hand nehmen
Mit Donald Trump ist auch beim G7-Gipfel nichts mehr wie vorher. Die Gruppe der großen Industrieländer kann ein Debakel nur knapp vermeiden. Kanzlerin Merkel macht ihrer …
Nach G7-Pleite: Europa muss Schicksal in eigene Hand nehmen

Kommentare