+
Prinz Albert, (der spätere König George VI.) mit Herzogin Elizabeth (spätere Queen Mum) und ihren beiden Töchtern, Prinzessin Elizabeth (M, spätere Königin Elizabeth II.) und Prinzessin Margaret Rose im Sommer 1936 in Windsor. Foto: UPI/dpa/Archiv

Film aus den 1930ern zeigt spätere Queen beim Hitlergruß

Schock oder Bagatelle? Ein Video zeigt die kleine Elizabeth, später Königin der Briten, die als Mädchen wohl einen Hitlergruß zeigt. Für Historiker interessanter dürfte die Rolle ihres Onkels, des späteren König Edward VIII., sein. Der Palast zeigt sich verärgert.

London (dpa) - Das britische Boulevardblatt "Sun" hat ein historisches Video veröffentlicht, in dem die Queen als Kind offenbar den Arm zum Hitlergruß hebt.

Die spätere Königin Elizabeth II., heute 89, ist in dem 17 Sekunden langen Schwarz-Weiß-Film mit ihrer kleinen Schwester Margaret, ihrer Mutter und ihrem Onkel, dem späteren König Edward VIII., zu sehen.

Die Erwachsenen heben ebenfalls den rechten Arm. Der Palast reagierte umgehend: "Es ist enttäuschend, dass der Film, der vor acht Jahrzehnten aufgenommen wurde und offensichtlich aus dem persönlichen Familienarchiv ihrer Majestät stammt, beschafft und auf diese Weise ausgeschlachtet wurde", sagte ein Sprecher.

Laut "Sun", die das Video in der Nacht zum Samstag online stellte, soll es 1933 oder 1934 auf dem königlichen Landsitz Balmoral aufgenommen worden sein und die spätere Königin Elizabeth II. im Alter von etwa sieben Jahren zeigen. Wie die Zeitung an das Material gekommen ist, war zunächst unklar.

"Die meisten Menschen werden diese Bilder im angemessenen Kontext und aus der Zeit heraus sehen", zitierte die Nachrichtenagentur PA eine Palastquelle. Das ist eine Familie, die spielt und für einen Moment auf eine Geste Bezug nimmt, die viele in zeitgenössischen Nachrichtensendungen gesehen haben." Damals habe niemand gewusst, welchen Verlauf die Geschichte nehmen werde. Die Dienste der Königin und ihrer Familie an ihrem Land während des Kriegs und die 63-jährige Regierungszeit der Queen, in der sie "Brücken zwischen Nationen und Völkern" gebaut habe, sprächen für sich selbst.

Edward wurde im Januar 1936 britischer König und dankte bereits im Dezember des selben Jahres wieder ab, weil er die geschiedene Amerikanerin Wallis Simpson heiraten wollte. Zahlreiche Historiker haben ihm bereits Sympathien für die Nationalsozialisten vorgeworfen. Es gibt Fotos von 1937, die das Paar gemeinsam mit dem Diktator Adolf Hitler in München zeigen. Die "Sun" betonte, die Veröffentlichung richte sich nicht gegen Elizabeth II., sie gäbe jedoch "faszinierende Einblicke" in das Weltbild Edwards.

"Sun"-Artikel mit historischem Video (Login erforderlich)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großbritannien: Höchste Terrorwarnstufe wieder aufgehoben
Eigentlich hätte es für viele Briten ein schönes, langes Wochenende werden sollen. Denn am Montag haben sie frei. Doch es geht - trotz herabgestufter Terrorwarnstufe - …
Großbritannien: Höchste Terrorwarnstufe wieder aufgehoben
Irans Oberhaupt nennt Monarchen Saudi-Arabiens „Idioten“
Zwischen dem Iran und Saudi-Arabien geht es verbal hoch her. Ajatollah Ali Chamenei nennt die Führungsriege des Rivalen einen „wertlosen Haufen“.
Irans Oberhaupt nennt Monarchen Saudi-Arabiens „Idioten“
„Eine Krankheit“: Papst attackiert Finanzinvestoren
Der Papst hat in einer Rede vor Stahlarbeitern massiv gegen Spekulanten gewettert - er sprach von einer „wirtschaftlichen Krankheit“.
„Eine Krankheit“: Papst attackiert Finanzinvestoren
Trumps erster G7-Gipfel endet im Streit
Der erste G7-Gipfel mit Donald Trump brachte vor allem eines: Streit. Angela Merkel und Emmanuel Macron üben sich dennoch in Optimismus.
Trumps erster G7-Gipfel endet im Streit

Kommentare