+
Die Umfragen gehen von einem klaren Sieg für Macron aus.

Französische Überseegebiete

Finale von Frankreichs Parlamentswahl beginnt in Übersee

Das Finale der französischen Parlamentswahl hat mit einem Tag Vorsprung im kleinen Überseegebiet Saint-Pierre und Miquelon begonnen.

Paris - Die Wähler auf der Inselgruppe vor der kanadischen Ostküste konnten seit Samstagmittag deutscher Zeit ihre Stimmen abgeben, wie das Rathaus von Miquelon bestätigte.

Wegen der Zeitverschiebung sollten die Wahllokale für den zweiten Wahlgang auch in anderen französischen Überseegebieten schon am Samstag öffnen, etwa auf den Karibikinseln Guadeloupe und Martinique. Der Großteil der Franzosen kann dann am Sonntag abstimmen.

Umfragen und die Ergebnisse der ersten Runde lassen einen Durchmarsch für das Lager des neuen Präsidenten Emmanuel Macron erwarten. Er kann auf eine haushohe Mehrheit in der Nationalversammlung hoffen. In der ersten Runde war nur in 4 der 577 Wahlkreise schon ein Abgeordneter mit absoluter Mehrheit gewählt worden, überall sonst waren Stichwahlen nötig.

Die Inselgruppe Saint-Pierre und Miquelon mit ihren weniger als 5000 Wahlberechtigten ist diesmal nicht nur wegen des frühen Wahlbeginns interessant. Übersee-Ministerin Annick Girardin steht dort in einem harten Stichwahl-Duell um das Abgeordnetenmandat: Sie hatte im ersten Wahlgang exakt gleich viele Stimmen bekommen wie ihr Konkurrent Stéphane Lenormand.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schicksalstag für den Friedensprozess in Kolumbien
Erstmals seit langem steht Kolumbien vor einer echten Richtungsentscheidung: Die Kandidaten aus dem rechten und linken Lager haben grundverschiedene Zukunftsvisionen. …
Schicksalstag für den Friedensprozess in Kolumbien
Engste CDU-Spitze kommt zu Asyl-Krisentreffen nach Berlin
Erst Fußball gucken und dann der unangenehmere Teil: nämlich Beratungen über den Asylstreit mit der Schwesterpartei CSU. Angela Merkel hat die engste Führungsspitze der …
Engste CDU-Spitze kommt zu Asyl-Krisentreffen nach Berlin
Taliban zerschlagen Hoffnungen auf längere Waffenruhe in Afghanistan
Die historische Waffenruhe in Afghanistan ist voraussichtlich nicht von Dauer. Ein Taliban-Sprecher erteilte am Sonntag der von der Regierung angebotenen Verlängerung …
Taliban zerschlagen Hoffnungen auf längere Waffenruhe in Afghanistan
54 Tote bei IS-Anschlägen auf Friedenstreffen in Afghanistan
Nach Monaten blutiger Kämpfe halten Taliban und Regierung sich drei Tage lang an eine Feuerpause. Landesweit gibt es fast surreale Szenen der Verbrüderung. Eine …
54 Tote bei IS-Anschlägen auf Friedenstreffen in Afghanistan

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.