EU-Spitzen einigen sich auf Haushalt bis 2020

Brüssel - Der neue Finanzplan der EU bis 2020 steht. Die Spitzen von EU-Kommission, EU-Parlament und Mitgliedstaaten einigten sich auf den Rahmen mit einem Umfang von knapp einer Billion Euro.

Das teilte Kommissionspräsident José Manuel Barroso am Donnerstag in Brüssel mit. „Das ist eine gute Abmachung für Europa, für Europas Bürger und für die europäische Wirtschaft“, betonte der Portugiese. Die Einigung in dem seit Wochen schwelenden Streit mit dem EU-Parlament gelang wenige Stunden vor dem Gipfel der Staats- und Regierungschefs. Der Kompromiss muss von den Institutionen noch endgültig abgesegnet werden.

Am Morgen hatte sich Barroso mit Parlamentspräsident Martin Schulz und dem irischen Premier Enda Kenny getroffen, um eine Lösung zu finden. Das Parlament hatte bislang einen Kompromiss zu den EU-Finanzen für die Zeit von 2014 bis 2020 blockiert. Schulz kündigte an, das Ergebnis mit den Fraktionsvorsitzenden der Parteien im Europaparlament zu besprechen. „Ich kann mit dem Resultat leben. Ich werde dafür kämpfen“, sagte er.

Für die irische EU-Ratspräsidentschaft sagte Enda Kenny: „Das ist ein wichtiger Tag für 500 Millionen Bürger und insbesondere für sechs Millionen Arbeitslose.“ Es sei jetzt wichtig, das europäische Geld für effektive Programme einzusetzen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkel nach Corona-Quarantäne: Erleben Ostern wie nie zuvor
Es wird ein Osterfest der anderen Art: Nicht raus zum Osterspaziergang im Kreis der ganzen Familie und Freunde. Kein Besuch der Verwandten, die nicht im eigenen Haus …
Merkel nach Corona-Quarantäne: Erleben Ostern wie nie zuvor
Corona-Krise: Merkel beendet Quarantäne und meldet sich mit Versprechen zurück - Ende der Maßnahmen in Sicht? 
Bundeskanzlerin ist nach ihrer Quarantäne in das Kanzleramt zurückgekehrt. Sie macht ein Versprechen in Hinsicht der Corona-Maßnahmen.
Corona-Krise: Merkel beendet Quarantäne und meldet sich mit Versprechen zurück - Ende der Maßnahmen in Sicht? 
Arbeitslosenquote in den USA steigt wegen Coronavirus an
Das neuartige Coronavirus hat das Leben in weiten Teilen der USA zum Stillstand gebracht. Inzwischen machen sich die Auswirkungen auch schmerzhaft am Arbeitsmarkt …
Arbeitslosenquote in den USA steigt wegen Coronavirus an
Google veröffentlicht Bewegungsdaten zur Corona-Krise aus 131 Ländern
Wie effizient sind Einschränkungen in der Corona-Krise? Google liefert eine Analyse anonymisierter Bewegungsdaten - öffentlich und frei verfügbar.
Google veröffentlicht Bewegungsdaten zur Corona-Krise aus 131 Ländern

Kommentare