+
Kinder spielen in einer Kindertagesstätte (Archivbild).

580 Millionen Euro

Finanzspritze für zusätzliche Kita-Plätze

Berlin - 580 Millionen Euro für den Kita-Ausbau: Der Zuschuss an die Bundesländer zur Schaffung von 30.000 zusätzlichen Betreuungsplätzen hat im Bundestag die letzte Hürde genommen.

Das Parlament verabschiedete am Donnerstagabend mit großer Mehrheit ein Gesetz, das die entsprechende Vereinbarung zwischen Bund und Ländern auf eine rechtliche Grundlage stellt. Der Bundesrat wird voraussichtlich schon an diesem Freitag ebenfalls zustimmen.

Für die Eltern von Kindern unter drei Jahren gilt ab August der Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz. Bundesweit fehlten im vergangenen Jahr nach Angaben des Statistischen Bundesamts allerdings noch 220.000 Kita-Plätze. Deshalb hatte der Bund den für den Ausbau zuständigen Ländern eine Finanzspritze zugesagt. Im Gegenzug versprachen die Bundesländer ihre Zustimmung zum EU-Fiskalpakt. Die vereinbarte Summe von 580,5 Millionen Euro war bereits in dem Nachtragshaushalt enthalten, den der Bundestag im November gebilligt hatte.

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

Neben dem Geld für den Ausbau erhalten die Länder auch einen Zuschuss zu den Betriebskosten der Kitas: 18,75 Millionen Euro für das laufende Jahr, 37,5 Millionen für das kommende Jahr sowie jährlich 75 Millionen ab 2015. Im Gegenzug müssen die Bundesländer alle drei Monate einen Bericht über ihre Baufortschritte vorlegen. Wenn Fördermittel innerhalb eines bestimmten Zeitraums nicht verplant werden, geht das Geld an andere Länder, die einen zusätzlichen Bedarf nachweisen können.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: Bei No-Deal-Brexit droht Lebensmittelknappheit
London (dpa) - Sollte Großbritannien ohne Abkommen aus der Europäischen Union austreten, rechnet die britische Regierung einem Bericht zufolge mit einem Mangel an …
Bericht: Bei No-Deal-Brexit droht Lebensmittelknappheit
SPD-Vorsitz: Olaf Scholz bewertet "Lage neu"
Wochenlang hatte Finanzminister Olaf Scholz eine Kandidatur für den SPD-Vorsitz ausgeschlossen. Nun begründet er seine Kehrtwende mit einer Neubewertung der Lage. Noch …
SPD-Vorsitz: Olaf Scholz bewertet "Lage neu"
SPD-Vorsitz: Anne Will kritisiert Olaf Scholz: „Da wirft jetzt jedes Wort Fragen auf“   
Olaf Scholz kandidiert für den SPD-Parteivorsitz. Zuvor hatte der Viezkanzler und Finanzminister mehrmals abgesagt. Auch im Polit-Talk von Anne Will. Die Moderatorin …
SPD-Vorsitz: Anne Will kritisiert Olaf Scholz: „Da wirft jetzt jedes Wort Fragen auf“   
Greta Thunberg: Seereise wie „Camping auf einer Achterbahn“ - Kritik an USA-Flügen ihrer Crew
Greta Thunberg ist auf dem Weg per Renn-Segelboot über den Atlantik. Immer mal wieder meldet sie sich via Twitter. Über die Langstreckenflüge, die ihre Crew absolviert, …
Greta Thunberg: Seereise wie „Camping auf einer Achterbahn“ - Kritik an USA-Flügen ihrer Crew

Kommentare