+
Marcello Dell'Utri

Flüchtiger Berlusconi-Vertrauter im Libanon festgenommen

Beirut/Rom - Ein früherer Vertrauter von Italiens Ex-Regierungschef Silvio Berlusconi ist im Libanon festgenommen worden. Er war wegen Mafia-Verbindungen verurteilt worden.

Der vor rund einem Jahr wegen Mafia-Verbindungen verurteilte Marcello Dell'Utri sei von den libanesischen Behörden festgesetzt worden, sagte Innenminister Angelino Alfano am Samstag. Nun werde seine Auslieferung beantragt. Am kommenden Dienstag soll das höchste italienische Gericht im Prozess gegen den Unternehmer ein abschließendes Urteil fällen. Dell'Utri saß für Berlusconis Partei von 1996 bis 2013 im Parlament.

Wie die Nachrichtenagentur Ansa unter Berufung auf libanesische Polizeiquellen berichtete, wurde der 72-jährige Ex-Senator in einem Luxushotel in Beirut festgenommen. Dell'Utri hatte gegen seine Verurteilung durch eine niedrigere Instanz zu sieben Jahren Haft Berufung eingelegt. Er weist jede Verbindung zur Mafia zurück. Er bestreitet auch, vor den Behörden geflohen zu sein.

Laut Medienberichten sollte er in Italien wegen Fluchtgefahr in Untersuchungshaft genommen werden, sei jedoch verschwunden gewesen. Der 72-Jährige teilte der Nachrichtenagentur Ansa am Freitag mit, er halte sich aus gesundheitlichen Gründen im Ausland auf.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Steinmeier verurteilt Aggression im Wahlkampf
In wenigen Tagen wird gewählt. Der Bundespräsident verurteilt Übergriffe und Randale rechter Gruppen. Der Zustand der Gesellschaft macht ihm Sorgen. Die AfD erwähnt er …
Steinmeier verurteilt Aggression im Wahlkampf
Trump-Rede vor der UN: Für seine Verhältnisse sachlich
Donald Trump tritt vor die Vereinten Nationen: Das allein hat Sprengkraft. Seine Rede fällt für Trump-Verhältnisse sachlich aus, auch wenn es ihr nicht an Härte mangelt.
Trump-Rede vor der UN: Für seine Verhältnisse sachlich
Berliner Landgericht nennt Mietpreisbremse verfassungswidrig
Die Mietpreisbremse soll, was der Name sagt: den Anstieg von Mieten begrenzen. Das Berliner Landgericht hält das Instrument für verfassungswidrig. Ändern wird sich aber …
Berliner Landgericht nennt Mietpreisbremse verfassungswidrig
Wer im Rennen um Ministerposten schon jetzt die Nase vorn hat
Spitzenpolitiker stellen sich auf drei mögliche Regierungskoalitionen ein: Schwarz-rot, schwarz-gelb oder schwarz-grün. Wer könnte sich schon bald auf einem …
Wer im Rennen um Ministerposten schon jetzt die Nase vorn hat

Kommentare