+
Ein türkische Familie an der Grenze zwischen USA und Kanada

Zentralregierung soll einspringen

Flüchtlinge aus den USA: Kanadische Provinz fordert Hilfe ein

Winnipeg/Ottawa - Rund 4.000 Menschen sind seit Jahresanfang von den USA nach Kanada geflüchtet. Die Provinz Manitoba bittet nun die Regierung in Ottawa um Hilfe.

Die kanadische Provinz Manitoba hat sich an die Zentralregierung in Ottawa mit der Bitte um Hilfe beim Umgang mit Asylsuchenden aus den USA gewandt. Manitobas konservativer Regierungschef Brian Pallister sagte am Donnerstag, in den vergangenen Wochen hätten sich die Zahl der in der Provinz eingetroffenen Migranten und die dadurch entstandenen Kosten "mehr als verdoppelt". In dieser Situation müsse die Zentralregierung Manitoba mit zusätzlichen Ressourcen unterstützen. 

4.000 Asylbewerber aus den USA seit Jahresbeginn

Pallister äußerte sich vor einem für Freitag geplanten Treffen zwischen US-Heimatschutzminister John Kelly, seinem kanadischen Kollegen Ralph Goodale und dem Einwanderungsminister Ahmed Hussen. Aus Angst vor der strikten Einwanderungspolitik von US-Präsident Donald Trump sind nach Angaben kanadischer Behörden seit Jahresbeginn bis zum 21. Februar etwa 4.000 Asylbewerber aus den USA ins Nachbarland Kanada geflohen. Bereits im Februar häuften sich Berichte über Menschen, die trotz Schnee und Eis zu Fuß über die Grenze fliehen.

Asylsuchende aus den USA, die in Kanada an offiziellen Grenzübergängen, Bahnhöfen und Flughäfen ankommen, werden gemäß einer beiderseitigen Vereinbarung von den dortigen Behörden zurückgeschickt. Wer jedoch an anderer Stelle illegal über die Grenze gelangt, darf erst einmal bleiben und einen Asylantrag stellen. Manitoba teilt eine durchlässige Grenze mit den US-Bundesstaaten North Dakota und Minnesota.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nordkorea wertet Trump-Worte als "Kriegserklärung"
Zuletzt wurde der Krieg der Worte zwischen US-Präsident Donald Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un immer schärfer. Inzwischen erkennt Nordkoreas …
Nordkorea wertet Trump-Worte als "Kriegserklärung"
Jamaika-Koalition steigt über Nacht in der Gunst der Deutschen
Hat die Jamaika-Koalition eine Chance? Die CSU beißt sich an der Obergrenze fest - und die Grünen wollen einen Partei-Linken verhandeln lassen. Alle News im Ticker.
Jamaika-Koalition steigt über Nacht in der Gunst der Deutschen
AfD-Plakat aufgehängt? Polizist droht Ärger
Hat ein Bundespolizist seine Kompetenzen überschritten? Im Internet kursieren Bilder, die den Mann in Arbeitskleidung beim Aufhängen eines Wahlplakats zeigen. Das könnte …
AfD-Plakat aufgehängt? Polizist droht Ärger
Kushner nutzte Privat-Email für Regierungssachen
Im Wahlkampf haben die Republikaner Hillary Clinton vorgewurfen, eine private Email-Adresse für Regierungssachen zu verwenden. Jetzt soll Jared Kushner, der …
Kushner nutzte Privat-Email für Regierungssachen

Kommentare