+
Eine Bundespolizistin in der Registrierungsstelle für Flüchtlinge in Passau - auch dort fehlt es der Bundespolizei an Personal.

"Unterbesetzung, katastrophale Arbeitsbedingungen"

Flüchtlinge: Gewerkschaft fordert mehr Bundespolizisten

Berlin - Die Gewerkschaft der Bundespolizei hat eine massive Erhöhung der Beamtenstellen gefordert. Grund ist der starke Zulauf von Flüchtlingen an den Grenzen.

Gewerkschaftschef Ernst Walter kritisierte am Dienstag in einer Erklärung "Unterbesetzung und katastrophale Arbeitsbedingungen" der Bundespolizei vor allem an den Grenzen Süddeutschlands. "Uns fehlt schlicht das Personal, um dem Ausnahmezustand an der Grenze administrativ Herr zu werden."

Die vom Bundesinnenministerium angekündigte Abordnung von Bundespolizisten aus dem ganzen Bundesgebiet an die Grenze sei keine Lösung, erklärte Walter. "Diese Kollegen reißen weitere schmerzhafte Lücken in ihren Heimatdienststellen." Übergangsweise müssten nun Unterstützungskräfte für den Erkennungsdienst und die Registrierung und Betreuung von Flüchtlingen eingestellt werden. "Mit der vagen Zusage von ein paar hundert zusätzlicher Polizisten ist es wirklich nicht getan", kritisierte Ernst.

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) will am Dienstag die Bundespolizeieinheit im bayerischen Deggendorf besuchen. Sie ist für die Überwachung der deutsch-österreichischen Grenze zuständig, wo nach Angaben des Gewerkschaftsvorsitzenden "unzumutbare Umstände" herrschen.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abschiebe-Chaos um Bin Ladens Leibwächter: Anwältin von Sami A. befürchtet Gewalt
Am Freitag wurde der frühere Bin-Laden-Leibwächter Sami A. abgeschoben - trotz gerichtlichen Verbots. Jetzt muss er nach Deutschland zurückgeholt werden. Doch das ist …
Abschiebe-Chaos um Bin Ladens Leibwächter: Anwältin von Sami A. befürchtet Gewalt
„Er ist ein Täter! Er muss vor Gericht": Flüchtlingsschiff-Kapitän klagt Seehofer an
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder macht Innenminister Horst Seehofer indirekt für schlechte CSU-Umfragewerte verantwortlich. In der Partei gärt es nach den …
„Er ist ein Täter! Er muss vor Gericht": Flüchtlingsschiff-Kapitän klagt Seehofer an
Senator McCain bezeichnet Trumps Auftritt mit Putin als historischen "Tiefpunkt"
Donald Trump und Wladimir Putin treffen sich am Montag zum mit großer Spannung erwarteten Gipfel in Helsinki. Wir berichten im News-Ticker.
Senator McCain bezeichnet Trumps Auftritt mit Putin als historischen "Tiefpunkt"
Bundesstiftung Umwelt zieht Jahres-Bilanz
Osnabrück (dpa) - Alle Welt redet derzeit über die Belastung von Boden und Grundwasser mit Nitrat durch die Landwirtschaft. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) will …
Bundesstiftung Umwelt zieht Jahres-Bilanz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.