+
Eine Bundespolizistin in der Registrierungsstelle für Flüchtlinge in Passau - auch dort fehlt es der Bundespolizei an Personal.

"Unterbesetzung, katastrophale Arbeitsbedingungen"

Flüchtlinge: Gewerkschaft fordert mehr Bundespolizisten

Berlin - Die Gewerkschaft der Bundespolizei hat eine massive Erhöhung der Beamtenstellen gefordert. Grund ist der starke Zulauf von Flüchtlingen an den Grenzen.

Gewerkschaftschef Ernst Walter kritisierte am Dienstag in einer Erklärung "Unterbesetzung und katastrophale Arbeitsbedingungen" der Bundespolizei vor allem an den Grenzen Süddeutschlands. "Uns fehlt schlicht das Personal, um dem Ausnahmezustand an der Grenze administrativ Herr zu werden."

Die vom Bundesinnenministerium angekündigte Abordnung von Bundespolizisten aus dem ganzen Bundesgebiet an die Grenze sei keine Lösung, erklärte Walter. "Diese Kollegen reißen weitere schmerzhafte Lücken in ihren Heimatdienststellen." Übergangsweise müssten nun Unterstützungskräfte für den Erkennungsdienst und die Registrierung und Betreuung von Flüchtlingen eingestellt werden. "Mit der vagen Zusage von ein paar hundert zusätzlicher Polizisten ist es wirklich nicht getan", kritisierte Ernst.

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) will am Dienstag die Bundespolizeieinheit im bayerischen Deggendorf besuchen. Sie ist für die Überwachung der deutsch-österreichischen Grenze zuständig, wo nach Angaben des Gewerkschaftsvorsitzenden "unzumutbare Umstände" herrschen.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ticker zur Österreich-Wahl: FPÖ will Posten des Innenministers 
Nach der Wahl 2017 in Österreich liegt der 31-jährige Sebastian Kurz (ÖVP) klar vorn. Reaktionen, News und das Ergebnis im Live-Ticker zur Nationalratswahl.
Ticker zur Österreich-Wahl: FPÖ will Posten des Innenministers 
Terrormiliz IS verliert inoffizielle Hauptstadt Al-Rakka
In Al-Rakka plante der IS seine verheerenden Anschläge. Nun ist die Herrschaft der Dschihadisten in ihrer heimlichen Hauptstadt zusammengebrochen. Das Ende des selbst …
Terrormiliz IS verliert inoffizielle Hauptstadt Al-Rakka
„Hart aber fair“: Stoiber redet komplett am Thema vorbei - und ein Grüner unterstützt ihn
Eigentlich sollte es in der Diskussion um starke Führungskräfte gehen. Doch die Talkrunde bei Moderator Frank Plasberg am Montagabend wurde von einem ganz anderen Thema …
„Hart aber fair“: Stoiber redet komplett am Thema vorbei - und ein Grüner unterstützt ihn
Bündnis: Terrormiliz IS verliert inoffizielle Hauptstadt Al-Rakka
Sie war die inoffizielle Hauptstadt des IS-“Kalifats in Syrien: Doch nun ist die Terrormilitz offenbar endgültig aus der Stadt vertrieben. 
Bündnis: Terrormiliz IS verliert inoffizielle Hauptstadt Al-Rakka

Kommentare