+
Alexis Tsipras (L) und sein türkischer Amtskollege Ahmet Davutoglu am Montag beim EU-Türkei-Gipfel in Brüssel. Foto: Yves Herman

Tsipras trifft Davutoglu: Gespräch über Flüchtlingskrise

Istanbul (dpa) - Nach dem EU-Gipfel zur Flüchtlingskrise ist der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras mit seinem türkischen Amtskollegen Ahmet Davutoglu zusammengekommen.

Vor seiner Ankunft in der türkischen Küstenmetropole Izmir hatte Tsipras von einem "historischen Treffen" gesprochen. "Dieses Treffen könnte neue Wege öffnen, den Schleusern das Handwerk zu legen", sagte er im griechischen Fernsehen (ERT).

Thema soll auch die Aktualisierung eines 2002 geschlossenen Abkommens zwischen den beiden Ägäis-Anrainerstaaten über die Rückführung von Migranten sein. Im vergangenen Monat setzten nach UN-Angaben 55 222 Flüchtlinge von der türkischen Küste zu griechischen Ägäis-Inseln über - fast zwanzig Mal so viel wie im Februar vergangenen Jahres. Die Region Izmir ist einer der Startpunkte für die gefährliche Reise.

Das Verhältnis zwischen den Nachbarländern ist seit Jahrzehnten angespannt. Hintergrund ist unter anderem ein Streit um Hoheitsrechte in der Ägäis. Griechenland und die Türkei beteiligen sich am Nato-Einsatz zur Bekämpfung der Schlepperkriminalität in der Ägäis. Die Türkei ist das wichtigste Transitland für Flüchtlinge in die EU.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schröder für Begrenzung der Bundeskanzler-Amtszeit auf acht Jahre
Der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) hat sich dafür ausgesprochen, die Amtszeit für Bundeskanzler auf zwei Wahlperioden zu begrenzen.
Schröder für Begrenzung der Bundeskanzler-Amtszeit auf acht Jahre
"Bösartige Verlierer": Diese Botschaft schickt Trump an Attentäter
Bei einem Konzert von Ariana Grande in Manchester hat ein Selbstmordattentäter mindestens 22 Menschen in den Tod gerissen. Zahlreiche Menschen wurden verletzt. Alle …
"Bösartige Verlierer": Diese Botschaft schickt Trump an Attentäter
Trump soll Geheimdienstler um positive Aussage gebeten haben
Die Russland-Affäre begleitet Donald Trump auch auf Reisen: Der US-Präsident soll sowohl den NSA-Chef als auch den Nationalen Geheimdienstdirektor gebeten haben, ihm …
Trump soll Geheimdienstler um positive Aussage gebeten haben
Abbas fordert eigenen Staat Palästina in Grenzen vor 1967
Frieden für alle: Mit diesem "ultimativen" Deal möchte Donald Trump in die Geschichtsbücher. Am zweiten Tag seines Besuchs in Israel geht es in die Palästinensischen …
Abbas fordert eigenen Staat Palästina in Grenzen vor 1967

Kommentare