+
Der „Dschungel von Calais“ soll bald der Geschichte angehören. 

Flüchtlingslager vor Auflösung

Der „Dschungel von  Calais“ wird ab Montag geräumt

Paris - Das Flüchtlingslager im nordfranzösischen Calais wird ab Montag geräumt. Die Behörden teilten am Freitag mit, die Vorbereitungen würden am Sonntag beginnen.

In dem sogenannten Dschungel halten sich nach letzten offiziellen Schätzungen rund 6500 Menschen mit Ziel Großbritannien auf, Hilfsorganisationen gehen von mehr Bewohnern in der Zeltstadt aus. Die eigentliche Räumung soll am Montagfrüh um 08.00 Uhr beginnen. Ab dann sollen die meisten der Menschen mit Bussen in Aufnahmezentren im ganzen Land gebracht werden. Dort sollen sie einen Asylantrag stellen können.

In den vergangenen Tagen wurden bereits erste Flüchtlinge in andere Orte in Nord- und Südfrankreich gebracht. Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge mit Verwandten in Großbritannien können hoffen, doch noch auf legalem Weg zu ihrem Zielort zu gelangen. Beamte des britischen Innenministeriums befragen dafür seit Tagen die Jugendlichen im Lager. Gut 50 Minderjährige aus Calais trafen bis Donnerstag in Großbritannien ein. Hilfsorganisationen gehen davon aus, dass insgesamt rund 1300 unbegleitete Minderjährige im "Dschungel" leben.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die traurige Geschichte hinter diesen bunten Zetteln - „Wir haben keine Angst!“
Es sind Bilder, die Barcelona wohl nie vergessen wird: Ein Lieferwagen hinterlässt eine Spur des Todes. Wenig später wird ein zweiter Anschlag vereitelt. Spanien steht …
Die traurige Geschichte hinter diesen bunten Zetteln - „Wir haben keine Angst!“
Erdogan an Gabriel: "Wer sind Sie denn?"
Es ist eine Provokation: Der türkische Präsident nennt CDU, SPD und Grüne "Türkeifeinde" - und ruft Deutsch-Türken auf, sie nicht zu wählen. Die Antworten aus …
Erdogan an Gabriel: "Wer sind Sie denn?"
Erdogan rüffelt Gabriel: "Beachten Sie Ihre Grenzen!"
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) in einer scharfen persönlichen Attacke vor weiterer Kritik an der Türkei …
Erdogan rüffelt Gabriel: "Beachten Sie Ihre Grenzen!"
Maas fordert stärkere EU-Sicherheitszusammenarbeit
Nach den Anschlägen in Spanien hat Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) die europäischen Sicherheitsbehörden zu einer engeren Zusammenarbeit aufgerufen.
Maas fordert stärkere EU-Sicherheitszusammenarbeit

Kommentare