+
Papst Franziskus.

Einfache Erklärung

Maschine mit Papst an Bord von Radar verschwunden

Rom - Am Mittwoch reiste der Papst per Flugzeug nach Kenia. Plötzlich war die Alitalia-Maschine vom Bildschirm verschwunden - aus einem ganz bestimmten Grund.

Am Mittwochmorgen machte sich Papst Franziskus auf den Weg nach Kenia. Doch dann plötzlich verschwand die Maschine mit dem Oberhaupt der katholischen Kirche an Bord von den öffentlichen Radar-Schirmen.

Doch warum? Die Antwort ist ganz einfach: aus Sicherheitsgründen. Die Alitalia-Maschine, unter dessen Passagieren nicht nur der Papst, sondern laut Nachrichtenagentur KNA auch zwei Dutzend Vatikanmitarbeiter und 70 Journalisten waren, näherte sich gerade dem ägyptischen Luftraum, als der Transponder ausgeschaltet wurde. Das hatte zur Folge, dass der Flieger auf öffentlichen Online-Seiten nicht mehr zu sehen war. In besagter Region sind seit Monaten Islamisten aktiv, was wiederum Anti-Terror-Einsätze zur Folge hat und eine Gefahr darstellt.

Es handele sich um eine reine Sicherheitsmaßnahme und der Schutz der Passagiere habe "erste Priorität", sagte die Airline.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Korea-Treffen bietet enorme Chancen“ – doch beim zentralen Thema wird es alles andere als leicht
Nordkoreas Diktator Kim und Südkoreas Präsident Moon treffen sich im Grenzort Panmunjom zum großen Gipfel. Es soll um atomare Abrüstung und eine langfristige …
„Korea-Treffen bietet enorme Chancen“ – doch beim zentralen Thema wird es alles andere als leicht
Bundeswehr bleibt weiter in Mali und Somalia
Die UN-Mission zur Stabilisierung von Mali ist momentan der größte und gefährlichste Auslandseinsatz der Bundeswehr. Künftig sollen dort sogar noch mehr deutsche …
Bundeswehr bleibt weiter in Mali und Somalia
Mike Pompeo ist neuer US-Außenminister
Lange Zeit sah es so aus, als sei Mike Pompeo ein Wackelkandidat - dann gab ein Teil der oppositionellen Demokraten seinen Widerstand gegen den außenpolitischen Falken …
Mike Pompeo ist neuer US-Außenminister
Syrische Zeugen berichten über von "inszeniertem Anschlag"
Der mutmaßliche Giftgasangriff im syrischen Duma schürt die Spannungen zwischen West und Ost. Die OPCW-Ermittler suchen nach Spuren. Doch Russland wartet das Ergebnis …
Syrische Zeugen berichten über von "inszeniertem Anschlag"

Kommentare