+
Volker Bouffier, Hessens Ministerpräsident, will in Bayern einen eigenen CDU-Landesverband aufbauen.

Streit mit der CSU

Bouffier droht mit Gründung eines CDU-Verbandes in Bayern

Berlin - Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier hat nach einem „Focus“-Bericht parteiintern die Gründung eines CDU-Verbandes in Bayern vorgeschlagen, wenn der Streit mit der CSU nicht aufhöre.

„Wenn die Attacken weitergehen, empfehle ich, in München eine Immobilie zu kaufen“, zitiert das Magazin Bouffier aus der jüngsten CDU-Präsidiumssitzung. Es gehe dann darum, in Bayern einen eigenen Landesverband aufzubauen. CSU-Chef Horst Seehofer habe während der Tagung der bayerischen Landtagsabgeordneten in Kloster Banz gesagt, bis Mitte Oktober müsse die Einigung von CDU und CSU gelingen. Sonst bestehe „ernster Entscheidungsbedarf“, getrennte Wege zu gehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentar zu Seehofer: Vielleicht kriegt’s ja keiner mit!
Horst Seehofer hat die Kehrtwende vollzogen. Plötzlich rückt der CSU-Chef im Wahlkampf von seiner erst propagierten Obergrenze für Flüchtlinge ab. Doch was steckt …
Kommentar zu Seehofer: Vielleicht kriegt’s ja keiner mit!
Ministerin Zypries fordert Abschaffung der Luftverkehrssteuer
Als Reaktion auf die Pleite von Air Berlin hat Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) eine Abschaffung der Luftverkehrssteuer gefordert, um den …
Ministerin Zypries fordert Abschaffung der Luftverkehrssteuer
Ermittler auf der Spur eines Terrorverdächtigen
Während Barcelona um die Anschlagsopfer trauert, sucht die Polizei noch immer nach den Schlüsselfiguren des Terrors. Sind sie möglicherweise schon tot? Es soll eine neue …
Ermittler auf der Spur eines Terrorverdächtigen
Seehofer und das O-Wort - Wahlkampfversprechen oder Luftnummer?
2016 hatte sich Horst Seehofer festgelegt. Es werde keinen Koalitionsvertrag ohne Obergrenze für Flüchtlinge geben. Doch je näher die Bundestagswahl rückt, desto …
Seehofer und das O-Wort - Wahlkampfversprechen oder Luftnummer?

Kommentare