+
Schwerlastverkehr staut sich auf der B 7 bei Hessisch-Lichtenau (Kreis Kassel) an einer Kreuzung. Foto: Uwe Zucchi/Archiv

"Focus": Lkw-Maut auf allen Bundesstraßen ab 2018 umsetzbar

Berlin (dpa) - Die Erhebung der Lkw-Maut auf allen Bundesfernstraßen ist einem Medienbericht zufolge ab 2018 technisch umsetzbar.

Der Mautbetreiber Toll Collect habe dem Bundesverkehrsministerium fristgerecht am 10. November ein vom Bund gefordertes Angebot zur technischen Aufrüstung des deutschen Mautsystems eingereicht, berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus" in seiner neuen Ausgabe.

Die seit 2005 auf Autobahnen erhobene Lkw-Maut wird inzwischen bereits auf 2300 Kilometern Bundesstraße fällig. Bis Sommer 2016 soll die Regierung nach dem Willen des Bundestages für 2018 eine Ausdehnung auf alle 40 000 Kilometer Bundesstraßen beschließen.

Laut Ministerium soll die Mauterweiterung dem Staat zusätzliche zwei Milliarden Euro jährlich einbringen. Bislang betreibt Toll Collect das Lkw-Inkasso im Bundesauftrag auf 12 800 Kilometer Autobahnen und vierspurigen Bundesstraßen. 2014 kassierte der Bund auf diese Weise rund 4,5 Milliarden Euro von der Logistik-Branche.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

An bayerisch-österreichischer Grenze: Landespolizei beginnt mit Kontrollen
Erst vor wenigen Tagen hatte sich Bayern mit dem Bund endgültig über die Aufgaben der neuen bayerischen Grenzpolizei verständigt - am Mittwoch gab es bereits die ersten …
An bayerisch-österreichischer Grenze: Landespolizei beginnt mit Kontrollen
Spahn setzt bei Pflegereform auch auf Betreuungsdienste
Berlin (dpa) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Pflegekräfte entlasten, indem künftig bestimmte Leistungen auch durch reine Betreuungsdienste übernommen werden …
Spahn setzt bei Pflegereform auch auf Betreuungsdienste
Haftbefehl gegen NSU-Helfer Ralf Wohlleben aufgehoben
Der NSU hat zehn Menschen ermordet. Eine dafür entscheidende Waffe hat laut dem Urteil der frühere NPD-Funktionär Wohlleben besorgt. Der kommt jetzt aus der Haft.
Haftbefehl gegen NSU-Helfer Ralf Wohlleben aufgehoben
Staatlich geförderte Jobs für Langzeitarbeitslose
Hunderttausende Menschen in Deutschland sind trotz brummender Konjunktur dauerhaft arbeitslos. Nun will die Regierung mit staatlich bezahlten Jobs Abhilfe schaffen.
Staatlich geförderte Jobs für Langzeitarbeitslose

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.