+
Beate Zschäpe kommt in den Gerichtssaal des Oberlandesgerichts in München Foto: Andreas Gebert/Archiv

"Focus": Zschäpe muss nicht mehr in Einzelhaft bleiben

München (dpa) - Die mutmaßliche NSU-Terroristin Beate Zschäpe muss nach einem Bericht des "Focus" nicht mehr länger in Einzelhaft bleiben. Das Oberlandesgericht München habe in einem Beschluss vom 4. November die Haftbedingungen entsprechend gelockert, berichtete das Magazin.

Die gemeinsame Unterbringung mit einer anderen Gefangenen sei "zulässig" und führe "zu keiner Gefährdung der Untersuchungshaftzwecke", zitierte "Focus" aus dem Beschluss. Beim Gericht sowie bei der Verteidigung Zschäpes war am Sonntag dazu keine Stellungnahme zu erhalten.

Zschäpe, die seit mehr als eineinhalb Jahren wegen der Mordserie der Terrorgruppe "Nationalsozialistischer Untergrund" (NSU) in München vor Gericht steht, habe die Hafterleichterung Ende Oktober beantragt, schreibt das Magazin weiter. Das Oberlandesgericht habe dafür nun grünes Licht gegeben und damit einen anderslautenden Beschluss des Bundesgerichtshofs von 2011 geändert. Die Münchner Richter hätten allerdings zur Bedingung gemacht, dass Zschäpes künftige Mitbewohnerin keiner terroristischen Tat verdächtigt werde.

"Focus"-Bericht

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach heftiger Kritik: Trump räumt erstmalig russische Einmischung in US-Wahl ein
Donald Trump und Wladimir Putin trafen sich am Montag zum mit großer Spannung erwarteten Gipfel in Helsinki. Wir berichten am Tag danach weiter über die Nachwehen des …
Nach heftiger Kritik: Trump räumt erstmalig russische Einmischung in US-Wahl ein
May entgeht Schlappe im Parlament in Sachen Zollunion
Der Machtkampf um den richtigen Kurs für den EU-Austritt ist in Großbritannien voll entbrannt. Nachdem sich die Brexit-Hardliner am Montag durchgesetzt hatten, wollten …
May entgeht Schlappe im Parlament in Sachen Zollunion
May entgeht im britischen Parlament Schlappe in Sachen Zollunion
Die britische Premierministerin Theresa May ist im Parlament nur knapp einer Schlappe in Sachen Zollunion nach dem Brexit entgangen.
May entgeht im britischen Parlament Schlappe in Sachen Zollunion
Obama warnt vor „Politik der Angst“
Ex-US-Präsident Barack Obama hat sich bei einem seiner seltenen öffentlichen Auftritte besorgt über die aktuelle weltpolitische Lage geäußert.
Obama warnt vor „Politik der Angst“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.