+
Geheimdienstenthüller Edward Snowden (M) spricht am Freitag Tanja Lokschina (re.) von Human Rights Watch im Moskauer Flughafen Scheremetjewo.

USA fordern: Moskau soll Snowden ausliefern

Washington - Die USA beharren darauf, dass Russland den Enthüller des US-Datenskandals, Edward Snowden, ausliefern soll.

Die Haltung Washingtons habe sich durch den Asylantrag Snowdens nicht verändert, betonte Regierungssprecher Jay Carney am Freitag. Politisches Asyl durch Moskau sei „unvereinbar mit der russischen Versicherung, keine Verschlechterung der Beziehungen durch Snowden zu wollen“.

Snowden habe schwere Verbrechen begangen, er müsse in den USA vor Gericht. Präsident Barack Obama wolle noch im Laufe des Freitags seinen russischen Kollegen Wladimir Putin anrufen.

Der flüchtige Computerspezialist hat bereits einen Antrag auf Asyl unterschrieben, hieß es am Freitag nach einem Treffen von Menschenrechtlern mit Snowden auf dem Moskauer Flughafen Scheremetjewo. Mit dem Asylantrag beugte sich der Informant Auflagen von Russlands Präsidenten Putin.

dpa

Edward Snowden trifft Menschenrechtler auf Moskauer Flughafen

Snowden trifft Menschenrechtler auf Moskauer Flughafen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Slowakischer Ex-Minister soll Mord bestellt haben
Die slowakische Polizei hat am Montag den ehemaligen Wirtschaftsminister Pavol Rusko verhaftet. Ihm wird vorgeworfen einen Mord bestellt zu haben.
Slowakischer Ex-Minister soll Mord bestellt haben
SPD und Grüne in Niedersachsen treffen sich zu Sondierungsgesprächen
Nach der Wahl in Niedersachsen vor gut einer Woche, beginnen nun die ersten Gespräche zwischen den Parteien. Ministerpräsident Stephan Weil trifft sich zunächst mit den …
SPD und Grüne in Niedersachsen treffen sich zu Sondierungsgesprächen
Orban erklärt Ost-Mitteleuropa zur „migrantenfreien Zone“
In einer Rede hat der ungarische Präsident Viktor Orban Ost-und Mitteleuropa zur „migrantenfreien Zone erklärt“. Diese Ländern seien die einzigen die Widerstand leisten …
Orban erklärt Ost-Mitteleuropa zur „migrantenfreien Zone“
Fall Bergdahl: Militärgericht beschäftigt sich mit Trump-Kommentaren
Im Verfahren gegen den US-Soldaten Bowe Bergdahl, der 2014 in einem umstrittenen Gefangenenaustausch freigekommen war, hat sich das Militärgericht mit Äußerungen von …
Fall Bergdahl: Militärgericht beschäftigt sich mit Trump-Kommentaren

Kommentare