+
Die JU-Vorsitzende Katrin Albsteiger richtet sich mit einem "YouTube"-Video an die CSU-Mitglieder.

Studiengebühren: JU fordert Mitgliederbefragung

München - Die Junge Union fordert die erste landesweite Mitgliederbefragung der CSU über die Abschaffung der Studiengebühren. Horst Seehofer wollte die Forderung nicht kommentieren.

Das werde sie in der nächsten CSU-Vorstandssitzung am kommenden Montag vorschlagen, sagte die JU-Vorsitzende Katrin Albsteiger am Donnerstag in einem auf „YouTube“ veröffentlichten Video. Vor einigen Jahren habe die JU gekämpft für die Studiengebühren, „weil wir sie für richtig und wichtig empfunden haben“.

Inzwischen habe sich die Situation geändert, sagte Albsteiger über das bevorstehende Volksbegehren gegen die Studiengebühren. „Aus diesem Grund müssen wir uns die Frage stellen, gemeinsam mit den Mitgliedern, stehen wir noch zu den Studienbeiträgen oder möchten wir sie abschaffen?“ CSU-Chef Horst Seehofer gab auf Anfrage keinen Kommentar zu Albsteigers Forderung. Albsteiger hatte eine Mitgliederbefragung schon vor einiger Zeit ins Spiel gebracht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rechte „Identitäre“ in Barcelona nicht willkommen
Nach dem Terroranschlag von Barcelona marschierten Mitglieder der Identitären Bewegung in der Stadt auf. Passanten stellten sich den Rechten entgegen.
Rechte „Identitäre“ in Barcelona nicht willkommen
Terror-Fahrer von Barcelona war erst 17 und kündigte die Tat an
Sein Anschlag tötete 14 Menschen und wollte offenbar noch viel mehr treffen - über den Attentäter von Barcelona gibt es mittlerweile nähere Erkenntnisse.   
Terror-Fahrer von Barcelona war erst 17 und kündigte die Tat an
Merkel zu Erdogan: „Wir verbitten uns jede Art von Einmischung“
Der türkische Präsident Erdogan hat die türkischstämmigen Wähler zum Boykott bei der Bundestagswahl aufgerufen. Bundeskanzlerin Angela Merkel übt an der Einmischung …
Merkel zu Erdogan: „Wir verbitten uns jede Art von Einmischung“
Kampf um die Erinnerung: Bürgerkriegsdenkmäler spalten US-Südstaaten
Der Bürgerkrieg in den USA ist seit 152 Jahren beendet, präsent ist er mancherorts dennoch: Eines dieser Denkmäler war Auslöser für die Zusammenstöße von Charlottesville.
Kampf um die Erinnerung: Bürgerkriegsdenkmäler spalten US-Südstaaten

Kommentare