+
Die JU-Vorsitzende Katrin Albsteiger richtet sich mit einem "YouTube"-Video an die CSU-Mitglieder.

Studiengebühren: JU fordert Mitgliederbefragung

München - Die Junge Union fordert die erste landesweite Mitgliederbefragung der CSU über die Abschaffung der Studiengebühren. Horst Seehofer wollte die Forderung nicht kommentieren.

Das werde sie in der nächsten CSU-Vorstandssitzung am kommenden Montag vorschlagen, sagte die JU-Vorsitzende Katrin Albsteiger am Donnerstag in einem auf „YouTube“ veröffentlichten Video. Vor einigen Jahren habe die JU gekämpft für die Studiengebühren, „weil wir sie für richtig und wichtig empfunden haben“.

Inzwischen habe sich die Situation geändert, sagte Albsteiger über das bevorstehende Volksbegehren gegen die Studiengebühren. „Aus diesem Grund müssen wir uns die Frage stellen, gemeinsam mit den Mitgliedern, stehen wir noch zu den Studienbeiträgen oder möchten wir sie abschaffen?“ CSU-Chef Horst Seehofer gab auf Anfrage keinen Kommentar zu Albsteigers Forderung. Albsteiger hatte eine Mitgliederbefragung schon vor einiger Zeit ins Spiel gebracht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leibarzt: Trump auch geistig bei bester Gesundheit
US-Präsident Donald Trump erfreut sich nach Angaben seines Leibarztes im Weißen Haus körperlich und geistig allerbester Gesundheit.
Leibarzt: Trump auch geistig bei bester Gesundheit
SPD-Chef Schulz kämpft um Ja für Koalitionsverhandlungen
Martin Schulz wirbt in NRW weiter für die Neuauflage der großen Koalition. Allerdings gibt es viele Gegner einer GroKo. Kann die SPD-Spitze die Delegierten vor dem …
SPD-Chef Schulz kämpft um Ja für Koalitionsverhandlungen
Grundsteuer auf der Kippe - Karlsruhe prüft Einheitswerte
Kippt die Grundsteuer, weil die Einheitswerte als Berechnungsgrundlage gegen das Grundgesetz verstoßen? Eine Reform ist längst geplant. Wichtig für Tempo und Umfang der …
Grundsteuer auf der Kippe - Karlsruhe prüft Einheitswerte
US-Regierung friert Gelder für UN-Palästinenserhilfswerk ein
Erst hatte Trump via Twitter gedroht, jetzt macht die US-Regierung ernst: Mittel für das Palästinenserhilfswerk UNRWA werden eingefroren. Die Palästinenser sind entsetzt.
US-Regierung friert Gelder für UN-Palästinenserhilfswerk ein

Kommentare