+
Nato-Treffen in Brüssel

Nato-Treffen in Brüssel

Forderung an Deutschland: US-Außenminister will mehr Verteidigungsausgaben

Während Donald Trump in Washington mit Angela Merkel spricht, ist US-Außenminister Mike Pompeo nach Brüssel gereist. Dort kritisiert er Deutschland in Sachen Verteidigungsausgaben.

Brüssel - Der neue US-Außenminister Mike Pompeo hat die deutschen Pläne zur Erhöhung der Verteidigungsausgaben als unzureichend bezeichnet. Auf die Frage, ob die Bundesregierung nach den vorliegenden Zahlen genug tue, um das sogenannte Zwei-Prozent- Ziel der Nato zu erreichen, antwortete Pompeo am Freitag mit einem klaren: „Nein!“

Das Zwei-Prozent-Ziel der Nato wird von den USA so interpretiert, dass alle Alliierten spätestens 2024 zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigung ausgeben müssen. Pompeo sagte nach einer Sitzung der Nato-Außenminister in Brüssel, Deutschland müsse das Ziel erreichen, dem es selbst zugestimmt habe.

Die Bundesrepublik ist von der Zwei-Prozent-Marke derzeit weit entfernt. Die Regierung hat bislang lediglich eine Erhöhung der Verteidigungsausgaben auf 1,25 Prozent bis 2021 in Aussicht gestellt. Im vergangenen Jahr lagen sie nach Nato-Vergleichszahlen bei rund 36 Milliarden Euro - dies entsprach 1,24 Prozent des BIP.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ermittlungen gegen Macron-Mitarbeiter: Er soll Demonstranten geschlagen haben
In Frankreich herrscht helle Aufregung wegen eines Sicherheitsmannes von Emmanuel Macron. Dieser soll einen Demonstranten geschlagen haben. Nun drohen ihm rechtliche …
Ermittlungen gegen Macron-Mitarbeiter: Er soll Demonstranten geschlagen haben
Asylstreit bei Hayali: „Wer hat da gelacht?“ - Ramsauer „beleidigt“ in Livesendung Zuschauer
Auch im Sommerloch erhitzt das Thema Asyl in Polit-Talkshows die Gemüter - besonders das von Peter Ramsauer. Nicht die einzige Erkenntnis bei der Premiere von „Dunja …
Asylstreit bei Hayali: „Wer hat da gelacht?“ - Ramsauer „beleidigt“ in Livesendung Zuschauer
Landtagswahl 2018 in Bayern im News-Blog: Opposition rückt ins Rampenlicht
Landtagswahl 2018 in Bayern im News-Blog: Hier schreiben Mike Schier und Christian Deutschländer, die Landtags-Korrespondenten des Münchner Merkur.
Landtagswahl 2018 in Bayern im News-Blog: Opposition rückt ins Rampenlicht
Taumelnd beim Nato-Gipfel - So kontert Juncker Alkohol-Vorwürfe
Die Bilder sorgten für Aufsehen: Taumelnd und auf Staatsgäste gestützt war Jean-Claude Juncker beim Nato-Gipfel zu sehen. Nun äußert sich der Kommissionspräsident selbst.
Taumelnd beim Nato-Gipfel - So kontert Juncker Alkohol-Vorwürfe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.