+
Laut einer Umfrage würde es im Moment wieder für eine schwarz-gelbe Koalition auf Bundesebene reichen

Umfrage: Wieder Mehrheit für Schwarz-Gelb

Berlin - Union und FDP können bei der Bundestagswahl im September auf einen Sieg hoffen. Laut einer Umfrage wäre eine Koalition beider Parteien mehrheitsfähig.

Erstmals seit drei Jahren sagen die Meinungsforscher von Forsa den aktuellen Regierungsparteien wieder eine Mehrheit der Sitze im nächsten Bundestag voraus. Fünfeinhalb Monate vor der Wahl am 22. September hätten 47 Prozent der Wähler vor, CDU, CSU oder FDP ihre Stimme zu geben, ergab der von „Stern“ und RTL in Auftrag gegebene aktuelle Wahltrend. Das sei das beste Ergebnis seit Ende 2009, teilten die Auftraggeber am Mittwoch mit. Die Regierungsparteien seien damit auch stärker als SPD, Grüne und Linke zusammen, die gemeinsam nur auf 46 Prozent kommen.

Forsa hatte zwischen dem 2. und 5. April rund 2000 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger befragt. Die statistische Fehlertoleranz beträgt +/-2,5 Prozentpunkte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentar zu Seehofer: Vielleicht kriegt’s ja keiner mit!
Horst Seehofer hat die Kehrtwende vollzogen. Plötzlich rückt der CSU-Chef im Wahlkampf von seiner erst propagierten Obergrenze für Flüchtlinge ab. Doch was steckt …
Kommentar zu Seehofer: Vielleicht kriegt’s ja keiner mit!
Ministerin Zypries fordert Abschaffung der Luftverkehrssteuer
Als Reaktion auf die Pleite von Air Berlin hat Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) eine Abschaffung der Luftverkehrssteuer gefordert, um den …
Ministerin Zypries fordert Abschaffung der Luftverkehrssteuer
Ermittler auf der Spur eines Terrorverdächtigen
Während Barcelona um die Anschlagsopfer trauert, sucht die Polizei noch immer nach den Schlüsselfiguren des Terrors. Sind sie möglicherweise schon tot? Es soll eine neue …
Ermittler auf der Spur eines Terrorverdächtigen
Seehofer und das O-Wort - Wahlkampfversprechen oder Luftnummer?
2016 hatte sich Horst Seehofer festgelegt. Es werde keinen Koalitionsvertrag ohne Obergrenze für Flüchtlinge geben. Doch je näher die Bundestagswahl rückt, desto …
Seehofer und das O-Wort - Wahlkampfversprechen oder Luftnummer?

Kommentare