1 von 12
Außenminister Guido Westerwelle (FDP, links, mit Russlands Außenminister Sergej Lawrow) hat sich für einen weiteren Ausbau der Beziehungen mit Russland ausgesprochen.
2 von 12
“Ohne Wenn und Aber: Wir wollen eine strategische Partnerschaft mit Russland“, sagte der FDP-Politiker am Freitag bei einem Treffen mit seinem Kollegen Lawrow in Moskau.
3 von 12
“Wir wollen mehr sein als nur gute Handels- und Wirtschaftspartner. Wir wollen von der Justiz bis zur Kultur mehr zusammenarbeiten und die Freundschaft zwischen unseren beiden Völkern vertiefen.“
4 von 12
Nach dem Treffen mit Lawrow ist auch ein Gespräch mit Kremlchef Dmitri Medwedew geplant.
5 von 12
Russland erhofft sich von seinem wichtigsten Partner in der EU vor allem Unterstützung bei der angestrebten neuen Sicherheitsarchitektur in Europa.
6 von 12
Weitere Themen sind Abrüstungsfragen, das umstrittene Atomprogramm im Iran und der Anti-Terror-Kampf in Afghanistan.
7 von 12
Westerwelle will sich auch mit kreml-kritischen Gruppen treffen.
8 von 12
Es gab nicht nur harmonische Töne: Lawrow hat bei der Pressekonferenz mit Westerwelle vor Kritik am neuen Prozess gegen den Kremlgegner Michail Chodorkowski gewarnt. Deutschland und Russland müssten ihre Gesetze und Gerichtssysteme gegenseitig achten.

Außenminister Westerwelle in Moskau

Moskau - Außenminister Guido Westerwelle (FDP) in Moskau 

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Manchester: May will Trump auf undichte Stellen ansprechen
Nach dem Terroranschlag von Manchester gilt in ganz Großbritannien weiter die höchste Terror-Warnstufe. Im ganzen Land gedachten die Menschen der Opfer der Bluttat vom …
Manchester: May will Trump auf undichte Stellen ansprechen
Obama setzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen
Obama mit Merkel am Brandenburger Tor - das elektrisiert Zehntausende beim Kirchentag. Der Ex-Präsident wird bejubelt für Sätze, die wie ein Kontrastprogramm zu Donald …
Obama setzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen
Anschlag in Manchester: Das sind die Opfer
Ihre Bilder gehen um die Welt: Bei dem Anschlag von Manchester starben mindestens 22 Menschen - das jüngste Opfer wurde nur 8 Jahre alt.
Anschlag in Manchester: Das sind die Opfer
Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner
Die Terror-Ermittler sind sich sicher: Der Attentäter von Manchester war Teil eines Netzwerks. Insgesamt acht Verdächtige werden festgenommen - und der Bruder räumt ein, …
Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Kommentare