1 von 16
Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) gibt dem ehemaligen Wehrmachtsoffizier Ewald-Heinrich von Kleist nach dessen Rede zu den Rekruten die Hand. Kleist kam in ein Konzentrationslager nach dem gescheiterten Attentat vom 20. Juli 1944.
2 von 16
Der ehemalige Wehrmachtsoffizier Ewald-Heinrich von Kleist (M), Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) und der Generalinspekteur der Bundeswehr, Volker Wieker (l), schreiten vor dem Reichstag in Berlin die Front der angetretenen Rekruten ab.
3 von 16
Soldaten marschieren am Dienstag  vor dem Reichstagsgebäude in Berlin zum feierlichen Gelöbnis auf. 66 Jahre nach dem Attentat auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944 legten am Dienstagabend mehrere hundert Bundeswehrsoldaten ihr Rekrutengelöbnis ab.
4 von 16
Soldaten marschieren vor dem Reichstagsgebäude in Berlin zum feierlichen Gelöbnis auf.
5 von 16
Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (r, CSU) und der Generalinspekteur der Bundeswehr, Volker Wieker schreiten die Reihen der Soldaten ab.
6 von 16
Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) schreitet die Reihen der Soldaten ab.
7 von 16
Der ehemalige Wehrmachtsoffizier Ewald-Heinrich von Kleist hält am vor dem Reichstagsgebäude in Berlin im Rahmen eines feierlichen Gelöbnisses eine Rede. Kleists Vater wurde 1945 von den Nationalsozialisten in Berlin-Plötzensee hingerichtet. Er selbst kam in ein Konzentrationslager nach dem gescheiterten Attentat vom 20. Juli 1944.
8 von 16
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU, r) geben am Dienstag vor dem Reichstag in Berlin dem ehemaligen Wehrmachtsoffizier Ewald-Heinrich von Kleist nach dessen Rede zu den Rekruten die Hand.

Feierliches Gelöbnis vor dem Reichstag

Berlin - Feierliches Gelöbnis vor dem Reichstag

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Frankreich begeht Nationalfeiertag mit großer Militärparade
Traditionell fährt Frankreichs Armee zum Nationalfeiertag große Geschütze auf. Doch bei der Parade unter den Augen von Präsident Emmanuel Macron geht einiges schief. …
Frankreich begeht Nationalfeiertag mit großer Militärparade
Trump düpiert May: Kritik an Brexit-Kurs, Lob für Johnson
Bei seinem Besuch in Großbritannien tritt Donald Trump diplomatische Gepflogenheiten mit Füßen. In einem Interview teilt er gegen Premierministerin May aus. Lässt sich …
Trump düpiert May: Kritik an Brexit-Kurs, Lob für Johnson
Trump bringt Nato-Gipfel an den Rand des Scheiterns
Hinter verschlossenen Türen stößt US-Präsident Trump offene Drohungen gegen seine Nato-Partner aus. Kurz darauf gibt er sich plötzlich zufrieden. Denn es scheint …
Trump bringt Nato-Gipfel an den Rand des Scheiterns
NSU-Urteil gesprochen, viele Fragen offen
Der NSU-Prozess ist Geschichte. Doch die juristische Aufarbeitung ist noch nicht vorbei. Mehrere Verteidiger haben bereits Revision beim Bundesgerichtshof angekündigt. …
NSU-Urteil gesprochen, viele Fragen offen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.