1 von 8
Gorleben - eine unendliche Geschichte. 1980 besuchte der damalige Juso-Vorsitzende Gerhard Schröder die Besetzer des Anti-Atom-Dorfes bei Gorleben.
2 von 8
Ein sogenanntes Berauber-Fahrzeug setzt seinen mit drei großen Meißeln versehenen Hydraulikarm an eine Wand des Salzstocks in Gorleben, um von eventuellen Rissen gelöstes Gestein abzukratzen.
3 von 8
Das Gelände über dem Salzstock aus der Luft betrachtet.
4 von 8
Salzbrocken werden mit einem Spezialfahrzeug auf einer 840 Meter tiefen Strecke im Erkundungsbergwerk in Gorleben von der Wand geschlagen.
5 von 8
Oktober 2008: Transportboxen für einen Atomtransport aus der Wiederaufbereitungsanlage La Hague ins Zwischenlager in Gorleben stehen am vor den 80 bisher angelieferten Castorbehältern im Brennelementelager Gorleben. Insgesamt bietet die Halle Platz für 420 Castorbehälter.
6 von 8
Oktober 2008: Transportboxen für einen Atomtransport aus der Wiederaufbereitungsanlage La Hague ins Zwischenlager in Gorleben stehen am vor den 80 bisher angelieferten Castorbehältern im Brennelementelager Gorleben. Insgesamt bietet die Halle Platz für 420 Castorbehälter.
7 von 8
Oktober 2008: Ein Kranführer zwischen den Transportboxen für den bevorstehenden Atomtransport aus der Wiederaufbereitungsanlage La Hague ins Zwischenlager in Gorleben.
8 von 8
Eine sogenannte Übergabestation im Verlauf einer Förderbandstrecke unter Tage.

Das Atommüll-Zwischenlager Gorleben

Gorleben - Das Atommüll-Zwischenlager Gorleben

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter
Den Gipfel mit Machthaber Kim hat Trump erstmal abgesagt, doch beide Seiten lassen die Tür für Verhandlungen offen. Nicht nur Nordkorea bleibt bei eher versöhnlichen …
USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter
Trump sagt Nordkorea-Gipfel ab und droht mit Atomwaffen
Der historische Gipfel zwischen Nordkorea und den USA kommt nicht zustande. Donald Trump zieht den Stecker, Nordkorea sei Schuld. Kurz darauf rasselt der Amerikaner …
Trump sagt Nordkorea-Gipfel ab und droht mit Atomwaffen
Bamf weist in Asyl-Affäre Vertuschungsvorwurf zurück
Im Bundesflüchtlingsamt wollte man Unregelmäßigkeiten bei Asylentscheidungen "geräuschlos" prüfen. Das klingt nach: unter den Teppich kehren. Die Behörde sieht das …
Bamf weist in Asyl-Affäre Vertuschungsvorwurf zurück
Umstrittene Präsidentenwahl in Venezuela hat begonnen
In dem südamerikanischen Land öffnen die Wahllokale ihre Türen, die Beteiligung an der Abstimmung läuft zunächst schleppend. Amtsinhaber Maduro gibt seine Stimme ab - …
Umstrittene Präsidentenwahl in Venezuela hat begonnen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.