1 von 58
Moskau feiert den 65. Jahrestag des Sieges über Nazi-Deutschland.
2 von 58
Zur größten Militärparade der Welt auf dem Roten Platz in Moskau, zu der auch Kanzlerin Merkel eingeladen ist, kommen einige hochbetagte Herren.
3 von 58
Es sind die wenigen noch lebenden Veteranen des “Großen Vaterländischen Kriegs“.
4 von 58
Als die kleine Katja dem 85-jährigen Sergej Fjodorowitsch schüchtern eine Blume in die Hand drückt und leise “Danke“ murmelt, kommen dem Veteranen der Roten Armee die Tränen.
5 von 58
Stolz streckt der alte Herr am 65. Jahrestag des Sieges über Nazi- Deutschland die ordengeschmückte Brust vor. “Ich war in Berlin“, sagt er mit glänzenden Augen, als er durch die Gegend um die Moskauer Prachtstraße Twerskaja geht.
6 von 58
Sergej Fjodorowitsch gehört zu den letzten Überlebenden des blutigen Ringens. Natürlich hat er heute seine Galauniform angelegt. “Danke, Großvater, für den Sieg“, rufen ein paar angetrunkene Jugendliche im Stakkato.
7 von 58
Der 9. Mai ist der wichtigste Feiertag in den Ländern der früheren Sowjetunion.
8 von 58
Auf dem Roten Platz in Moskau marschieren mehr als 10 000 Soldaten aus Russland und den Ex-Sowjetrepubliken auf.

Die größte Militärparade der Welt

Moskau - Die größte Militärparade der Welt

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona
In der spanischen Metropole Barcelona kam es am am Donnerstagnachmittag zu einem Terroranschlag. Ein Lieferwagen raste in der Nähe der Ramblas in eine Menschenmenge. …
Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona
Südkoreas Präsident: Nordkorea nähert sich "roter Linie"
Südkoreas Präsident Moon Jae In ist überzeugt davon: Einen neuen Krieg auf der koreanischen Halbinsel wird es trotz wachsender Spannungen nicht geben. Der höchste …
Südkoreas Präsident: Nordkorea nähert sich "roter Linie"
Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte
Seit 1964 erschütterte der Konflikt Kolumbien, über 220 000 Menschen starben bei Kämpfen zwischen Guerilla, Soldaten und Paramilitärs. Nun sind die letzten Waffen der …
Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte
Trumps späte Einsicht kann Proteste nicht stoppen
Trump hat lange gebraucht, um sich gegen die Rassisten von Charlottesville zu positionieren. Die Proteste im ganzen Land konnte er damit nicht stoppen.
Trumps späte Einsicht kann Proteste nicht stoppen

Kommentare