1 von 17
Karl-Theodor zu Guttenberg hat in einem Interview-Buch sein Schweigen gebrochen und zu seiner Plagiatsaffäre Stellung genommen. Klicken Sie sich durch die Fotostrecke und lesen Sie einige Schlüssel-Zitate aus dem neuem Buch des Ex-Ministers:
2 von 17
“Es steht völlig außer Frage, dass ich einen auch für mich selbst ungeheuerlichen Fehler begangen habe, den ich auch von Herzen bedauere.“
3 von 17
“Tatsächlich bin ich verantwortlich für das, was ich im Leben richtig und gelegentlich falsch gemacht habe.“
4 von 17
“Ich war ein hektischer und unkoordinierter Sammler. Immer dann, wenn ich das Gefühl hatte, dass etwas zu meinem Thema passt, habe ich es ausgeschnitten oder kopiert oder auf Datenträgern sofort gespeichert oder direkt übersetzt.“
5 von 17
“Eigentlich war das eine Patchworkarbeit, die sich am Ende auf mindestens 80 Datenträgern verteilt hat.“
6 von 17
“Das politische Leben hat mich nicht überfordert, wohl aber die parallele wissenschaftliche Arbeit.“
7 von 17
“Ich habe für jedes Kapitel eine Diskette angefertigt, ich habe unterschiedliche Ordner angelegt, ich habe über die Jahre hinweg auf vier unterschiedlichen Computern gearbeitet, die an unterschiedlichen Orten waren. Übersetzungen habe ich manchmal auf langen Flügen vorgenommen. ...
8 von 17
... "Ich habe auf Reisen an der Dissertation gearbeitet, manchmal in Universitätsbibliotheken oder wenn ich bei einem Thinktank unterwegs war. Irgendwann hatte ich einen Wust an Informationen, der allerdings abgesehen von den Gliederungspunkten keinerlei innere Ordnung mehr hatte.“

“Ich habe den Blödsinn wirklich selber verfasst, und ich stehe auch dazu“

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Merkel zum Incirlik-Abzug: "Dann gehen wir da raus"
Erdogan schaltet im Streit um Besuche von Abgeordneten bei deutschen Soldaten auf stur. Vermutlich wird die türkische Verweigerungshaltung schon nächste Woche wieder …
Merkel zum Incirlik-Abzug: "Dann gehen wir da raus"
Ex-Präsident Obama beim Kirchentag umjubelt
Die Kirche gibt der Politik ein Podium. Sogar der Weltpolitik. Flüchtlinge, Terror, Gesundheit - Barack Obama schneidet viele Themen an. Doch der Kirchentag hat noch …
Ex-Präsident Obama beim Kirchentag umjubelt
Anschlag in Manchester: Das sind die Opfer
Ihre Bilder gehen um die Welt: Bei dem Anschlag von Manchester starben mindestens 22 Menschen - das jüngste Opfer wurde nur 8 Jahre alt.
Anschlag in Manchester: Das sind die Opfer
Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner
Die Terror-Ermittler sind sich sicher: Der Attentäter von Manchester war Teil eines Netzwerks. Insgesamt acht Verdächtige werden festgenommen - und der Bruder räumt ein, …
Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Kommentare