1 von 13
Atom-Gipfel in Washington zum Glamour Hollywoods: Bundeskanzlerin Angela Merkel ist auf ihrer USA-Reise am Mittwoch in Los Angeles mit dem kalifornischen Gouverneur und ehemaligen Filmhelden Arnold Schwarzenegger zusammengetroffen.
2 von 13
Für den Nachmittag waren Begegnungen mit Hollywood-Stars wie Bruce Willis und Nicole Kidman geplant. Auch Topmodel Heidi Klum, ihr Ehemann Seal sowie Filmproduzent Bernd Eichinger wurden erwartet.
3 von 13
Arnold Schwarzenegger stellte Merkel seine Frau Maria Shriver vor.
4 von 13
Merkel und Schwarzenegger trafen sich bei Mangosaft, Kaffee und Pfannkuchen zu einem ausführlichen Frühstück im Luxushotel “Four Seasons“, das im noblen Stadtteil Beverly Hills gelegen ist.
5 von 13
Die Kanzlerin habe in der Krise Führungsstärke bewiesen, erklärte Schwarzenegger. “Die Art, wie sie Wirtschaftspolitik macht, ist ein sehr, sehr gutes Beispiel dafür, wie wir es auch machen können“, sagte der republikanische Gouverneur.
6 von 13
Der Hinweis Schwarzeneggers, dass “die Deutschen immer die Größten der Welt sind“, war zwar nicht so ernst gemeint, aber beim Frühstück hatten er und Merkel genügend Wirtschaftsbereiche, in denen eine Zusammenarbeit schon besteht oder ausgeweitet werden kann.
7 von 13
Die Einladung Schwarzeneggers geht auf 2009 zurück, als Kalifornien an der Computermesse Cebit teilnahm und Schwarzenegger dort eine viel beachtete Rede hielt.
8 von 13
Merkel betonte ihrerseits den deutschen Willen, mit Kalifornien eng zusammenzuarbeiten. Die Bindungen seien bereits stark und sollten weiter verstärkt werden, sagte die CDU-Vorsitzende.

Kanzlerin Merkel trifft Arnold Schwarzenegger 

Los Angeles - Kanzlerin Merkel trifft Arnold Schwarzenegger 

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Bedrohliche Stimmung: Proteste gegen Migranten in Tijuana
Sie haben Flüsse durchwatet, Berge überwunden und Wüsten gequert. Nach Tausenden von Kilometern sind die Menschen aus Mittelamerika fast am Ziel und doch sind die …
Bedrohliche Stimmung: Proteste gegen Migranten in Tijuana
May warnt vor Putsch im Brexit-Streit
Im Streit um das Brexit-Abkommen gerät Premierministerin May immer stärker unter Druck. Bereits Anfang der Woche könnte es zum Misstrauensvotum kommen. …
May warnt vor Putsch im Brexit-Streit
Frau stirbt bei Protest gegen hohe Spritpreise in Frankreich
Aus Protest gegen geplante Steuererhöhungen gehen in Frankreich Zehntausende auf die Straßen und blockieren den Verkehr. Doch die Warnwesten, die viele Demonstranten …
Frau stirbt bei Protest gegen hohe Spritpreise in Frankreich
Tijuana bereitet sich auf Ankunft weiterer Migranten vor
Sie haben Elend und Gewalt hinter sich gelassen und wollen ihren "Amerikanischen Traum" leben. Doch US-Präsident Trump will die Mittelamerikaner auf keinen Fall ins Land …
Tijuana bereitet sich auf Ankunft weiterer Migranten vor