1 von 13
Atom-Gipfel in Washington zum Glamour Hollywoods: Bundeskanzlerin Angela Merkel ist auf ihrer USA-Reise am Mittwoch in Los Angeles mit dem kalifornischen Gouverneur und ehemaligen Filmhelden Arnold Schwarzenegger zusammengetroffen.
2 von 13
Für den Nachmittag waren Begegnungen mit Hollywood-Stars wie Bruce Willis und Nicole Kidman geplant. Auch Topmodel Heidi Klum, ihr Ehemann Seal sowie Filmproduzent Bernd Eichinger wurden erwartet.
3 von 13
Arnold Schwarzenegger stellte Merkel seine Frau Maria Shriver vor.
4 von 13
Merkel und Schwarzenegger trafen sich bei Mangosaft, Kaffee und Pfannkuchen zu einem ausführlichen Frühstück im Luxushotel “Four Seasons“, das im noblen Stadtteil Beverly Hills gelegen ist.
5 von 13
Die Kanzlerin habe in der Krise Führungsstärke bewiesen, erklärte Schwarzenegger. “Die Art, wie sie Wirtschaftspolitik macht, ist ein sehr, sehr gutes Beispiel dafür, wie wir es auch machen können“, sagte der republikanische Gouverneur.
6 von 13
Der Hinweis Schwarzeneggers, dass “die Deutschen immer die Größten der Welt sind“, war zwar nicht so ernst gemeint, aber beim Frühstück hatten er und Merkel genügend Wirtschaftsbereiche, in denen eine Zusammenarbeit schon besteht oder ausgeweitet werden kann.
7 von 13
Die Einladung Schwarzeneggers geht auf 2009 zurück, als Kalifornien an der Computermesse Cebit teilnahm und Schwarzenegger dort eine viel beachtete Rede hielt.
8 von 13
Merkel betonte ihrerseits den deutschen Willen, mit Kalifornien eng zusammenzuarbeiten. Die Bindungen seien bereits stark und sollten weiter verstärkt werden, sagte die CDU-Vorsitzende.

Kanzlerin Merkel trifft Arnold Schwarzenegger 

Los Angeles - Kanzlerin Merkel trifft Arnold Schwarzenegger 

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter
Den Gipfel mit Machthaber Kim hat Trump erstmal abgesagt, doch beide Seiten lassen die Tür für Verhandlungen offen. Nicht nur Nordkorea bleibt bei eher versöhnlichen …
USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter
Trump sagt Nordkorea-Gipfel ab und droht mit Atomwaffen
Der historische Gipfel zwischen Nordkorea und den USA kommt nicht zustande. Donald Trump zieht den Stecker, Nordkorea sei Schuld. Kurz darauf rasselt der Amerikaner …
Trump sagt Nordkorea-Gipfel ab und droht mit Atomwaffen
Bamf weist in Asyl-Affäre Vertuschungsvorwurf zurück
Im Bundesflüchtlingsamt wollte man Unregelmäßigkeiten bei Asylentscheidungen "geräuschlos" prüfen. Das klingt nach: unter den Teppich kehren. Die Behörde sieht das …
Bamf weist in Asyl-Affäre Vertuschungsvorwurf zurück
Umstrittene Präsidentenwahl in Venezuela hat begonnen
In dem südamerikanischen Land öffnen die Wahllokale ihre Türen, die Beteiligung an der Abstimmung läuft zunächst schleppend. Amtsinhaber Maduro gibt seine Stimme ab - …
Umstrittene Präsidentenwahl in Venezuela hat begonnen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.