1 von 8
Eklat auf der Grünen Woche in Berlin: Greenpeace hat Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) in einer Überraschungs-Aktion zwei Körbe Kartoffeln vor die Füße geschüttet - als Protest gegen den Anbau genmanipulierter Sorten.
2 von 8
Zwei Frauen im Dirndl pirschten sich am Donnerstag auf der Grünen Woche in Berlin an die CSU-Politikerin heran...
3 von 8
...und kippten mehrere Kilo Knollen neben ihr aus.
4 von 8
Eine der Greenpeace-Aktivistinnen rief: “Frau Aigner, stoppen Sie den Anbau von genmanipulierten Kartoffeln.“
5 von 8
Die beiden Greenpeace-Frauen wurden von Sicherheitskräften überwältigt und fortgeführt.
6 von 8
Nach Angaben der Polizei wurden die Personalien der Frauen aufgenommen. Dann werde man sehen, ob die Ministerin einen Strafantrag stelle, sagte ein Beamter. 
7 von 8
Der Vorfall ereigneten sich am Vormittag zu Beginn des Rundgangs der Ministerin in der Halle vor einer riesigen Erntekrone aus 900.000 Ähren aus dem unterfränkischen Heustreu.
8 von 8
Aigner hatte gerade die deutschen Agrarprodukte gelobt.

Kartoffel-"Attentat" auf Ministerin Aigner

Berlin - Grüne Woche: Kartoffel-"Attentat" auf Verbraucherschutz Ministerin Ilse Aigner (CSU)

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung
Frankreichs Präsident Macron ist erst seit gut zwei Wochen im Amt. Doch auf der internationalen Bühne schlägt er bereits seine Pflöcke ein. Im blutigen Syrien-Konflikt …
Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung
Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag
John F. Kennedy, einer der mythologisiertesten US-Präsidenten, wäre in diesem Monat 100 Jahre alt geworden. Amerikaner fragen sich noch immer: Was wäre gewesen, wenn...?
Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag
Angela Merkel im Bierzelt: Eitel Sonnenschein in Trudering
Angela Merkel und die CSU versichern sich im Truderinger Bierzelt ihre gegenseitige Zuneigung. Heikle Themen werden ausgespart. Stattdessen wird im Wahlkampf Einigkeit …
Angela Merkel im Bierzelt: Eitel Sonnenschein in Trudering
Nach G7-Pleite: Europa muss Schicksal in eigene Hand nehmen
Mit Donald Trump ist auch beim G7-Gipfel nichts mehr wie vorher. Die Gruppe der großen Industrieländer kann ein Debakel nur knapp vermeiden. Kanzlerin Merkel macht ihrer …
Nach G7-Pleite: Europa muss Schicksal in eigene Hand nehmen

Kommentare