1 von 7
Der deutsche Aussenminister Guido Westerwelle (FDP) ist am Donnerstag zu einem unangekündigten Blitzbesuch in Afghanistan eingetroffen.
2 von 7
Westerwelle im Cockpit einer Transall der Bundeswehr auf dem Flug von Termez in Uzbekistan nach Kabul.
3 von 7
Der Außenminister flog zur Amtseinführung des afghanischen Präsidenten Karsai.
4 von 7
Aus Sicherheitsgründen war die Reise bis zur Ankunft geheim gehalten worden.
5 von 7
Westerwelle nahm gemeinsam mit zahlreichen anderen internationalen Gästen, darunter US-Außenministerin Hillary Clinton, an der Amtseinführung des zunehmend umstrittenen Präsidenten teil.
6 von 7
Auf dem Flughafen von Kabul spricht Westerwelle mit deutschen Journalisten.
7 von 7
Westerwelle (links) wird am Flughafen Kabul vom deutschen Botschafter Werner Hans Lauk begrüßt.

Westerwelles Blitzbesuch in Afghanistan

Kabul - Westerwelles Blitzbesuch in Afghanistan

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung
Beim Thema Syrien sind Frankreich und Russland in den letzten Jahren immer wieder aneinander geraten. Frankreichs neuer Staatschef Macron lädt Kremlchef Putin im …
Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung
Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag
John F. Kennedy, einer der mythologisiertesten US-Präsidenten, wäre in diesem Monat 100 Jahre alt geworden. Amerikaner fragen sich noch immer: Was wäre gewesen, wenn...?
Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag
Angela Merkel im Bierzelt: Eitel Sonnenschein in Trudering
Angela Merkel und die CSU versichern sich im Truderinger Bierzelt ihre gegenseitige Zuneigung. Heikle Themen werden ausgespart. Stattdessen wird im Wahlkampf Einigkeit …
Angela Merkel im Bierzelt: Eitel Sonnenschein in Trudering
Nach G7-Pleite: Europa muss Schicksal in eigene Hand nehmen
Mit Donald Trump ist auch beim G7-Gipfel nichts mehr wie vorher. Die Gruppe der großen Industrieländer kann ein Debakel nur knapp vermeiden. Kanzlerin Merkel macht ihrer …
Nach G7-Pleite: Europa muss Schicksal in eigene Hand nehmen

Kommentare