1 von 8
Zum 100. Geburtstag des Ex-Kanzlers wurde im Lübecker Willy-Brandt-Haus eine Sonderbriefmarke vorgestellt.
2 von 8
Zum 100. Geburtstag des Ex-Kanzlers wurde im Lübecker Willy-Brandt-Haus eine Sonderbriefmarke vorgestellt.
3 von 8
Zum 100. Geburtstag des Ex-Kanzlers wurde im Lübecker Willy-Brandt-Haus eine Sonderbriefmarke vorgestellt.
4 von 8
Zum 100. Geburtstag des Ex-Kanzlers wurde im Lübecker Willy-Brandt-Haus eine Sonderbriefmarke vorgestellt.
5 von 8
Zum 100. Geburtstag des Ex-Kanzlers wurde im Lübecker Willy-Brandt-Haus eine Sonderbriefmarke vorgestellt.
6 von 8
Zum 100. Geburtstag des Ex-Kanzlers wurde im Lübecker Willy-Brandt-Haus eine Sonderbriefmarke vorgestellt.
7 von 8
Zum 100. Geburtstag des Ex-Kanzlers wurde im Lübecker Willy-Brandt-Haus eine Sonderbriefmarke vorgestellt.
8 von 8
Zum 100. Geburtstag des Ex-Kanzlers wurde im Lübecker Willy-Brandt-Haus eine Sonderbriefmarke vorgestellt.

Willy Brandt: Briefmarke zum 100. Geburtstag

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Protest gegen Urteile: Generalstreik in Katalonien beginnt
Barcelona stellt sich auf einen Generalstreik ein, mit dem die katalonische Unabhängigkeitsbewegung gegen die Verurteilung ihrer Anführer protestiert. In der Nacht gab …
Protest gegen Urteile: Generalstreik in Katalonien beginnt
Johnson muss um Brexit-Deal kämpfen
Zu Halloween will der britische Premier Boris Johnson raus aus der EU. Dafür hat er mit Brüssel nach langem Ringen einen Deal geschlossen. Doch der eigentliche Showdown …
Johnson muss um Brexit-Deal kämpfen
Pence verhandelt mit Erdogan über Waffenruhe in Nordsyrien
Kann US-Vizepräsident Pence dem türkischen Präsidenten in Ankara eine Waffenruhe in Nordsyrien abringen? Auch Bundeskanzlerin Merkel fordert erneut ein Ende der …
Pence verhandelt mit Erdogan über Waffenruhe in Nordsyrien
Merkel: Keine Waffen mehr für die Türkei
Die Türkei ist derzeit die Nummer eins unter den Empfängern deutscher Rüstungsgüter. Wegen der Syrien-Offensive hat die Bundesregierung die Exporte eingeschränkt. Wie …
Merkel: Keine Waffen mehr für die Türkei