+
Spenderorgane werden dringend benötigt.

Fraktionschefs treiben Organspende-Regelung voran

Berlin - In die Neuregelung der Organspende in Deutschland kommt Bewegung. Deutschland nähert sich einer Regelung für alle Bundesbürger an.

Auf Einladung von SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier trafen sich die Vorsitzenden aller Bundestagsfraktionen, um den Vorstoß für mehr Spenderorgane abzustimmen, berichtet die “Bild“-Zeitung (Samstag). Nach Schätzungen warten in Deutschland etwa 12 000 Menschen auf ein Spenderorgan.

SPD und CDU schlagen vor, dass jeder erwachsene Bundesbürger sich für oder gegen eine mögliche Organspende entscheiden muss. Dies könnte beispielsweise bei Ausgabe eines Führerscheins oder Personalausweises erfolgen. Diese Willensbekundung könnte dann in dem Dokument vermerkt und jederzeit auch wieder geändert werden.

Mit einem Organspendeausweis bekundet man derzeit die Bereitschaft zur Organspende nach dem Tod.

Bislang wird die Bereitschaft zur Organentnahme im Todesfall in einem separaten Spenderausweis erklärt. Das Treffen habe am Donnerstagabend auf Einladung von Steinmeier stattgefunden, der im vergangenen Jahr seiner Frau eine Niere gespendet hatte. Der SPD-Politiker sagte in “Bild“ zur Organspende-Initiative: “Ich bin zuversichtlich, dass das schnell gehen kann. Denn wir sind uns im Ziel weitgehend einig. Wenn sich die Details rasch klären lassen, bekommen wir das in diesem Jahr noch hin.“

In Umfragen begrüßen mehr als zwei Drittel der Deutschen Organspenden. Einen Spenderausweis haben aber nach abweichenden Angaben nur 14 bis 25 Prozent der Bundesbürger.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Besuch in Deutschland: Erdogan verzichtet überraschend auf einen bestimmten Auftritt
Der Staatsbesuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan vom 27. bis zum 29. September rückt immer näher - und das Land steckt in der Krise. Der News-Ticker zur …
Besuch in Deutschland: Erdogan verzichtet überraschend auf einen bestimmten Auftritt
Wahl-O-Mat Bayern 2018: Testen Sie sich selbst vor der Landtagswahl
Hier finden Sie den Wahl-O-Mat Bayern, der am 20. September 2018 veröffentlicht wird. Machen Sie bei uns den beliebten Test mit dem Online-Tool.
Wahl-O-Mat Bayern 2018: Testen Sie sich selbst vor der Landtagswahl
„Nicht über Einsatzzweck informiert gewesen“: Wende nach Todesfall im Hambacher Forst
Im Hambacher Forst ist bei einem Unfall ein Journalist ums Leben gekommen. Die Regierung von NRW setzt nun die Räumung aus. Ein Unternehmen zieht sich zurück. Der …
„Nicht über Einsatzzweck informiert gewesen“: Wende nach Todesfall im Hambacher Forst
ARD-Mann rechnet nach Maaßen-Deal ab - und hat Merkel und Seehofer im Visier
Nach der umstrittenen Personalentscheidung um Hans-Georg Maaßen sieht der Kommentator in den ARD-Tagesthemen, Thomas Baumann, einen Machtverlust Angela Merkels.
ARD-Mann rechnet nach Maaßen-Deal ab - und hat Merkel und Seehofer im Visier

Kommentare