+
Die "Partei für Franken" präsentiert sich im Juli 2012 in Schwabach (Mittelfranken) beim "Tag der Franken" mit pro-fränkischen Schriftzügen.

Sie hat nur 240 Mitglieder

Franken-Partei will bei Landtagswahl antreten

Nürnberg - Die vor drei Jahren gegründete Franken-Partei will erstmals bei einer bayerischen Landtagswahl antreten.

Die Partei habe mit der Aufstellung von Stimmkreiskandidaten für die Wahl im September begonnen, teilte ein Sprecher am Donnerstag in Roth mit. Von Mai an sollen die für die Wahlzulassung erforderlichen Unterstützungsunterschriften gesammelt werden. Damit müssen alle nicht im Landtag vertretenen Parteien nachweisen, dass sie ein Mindestmaß an Unterstützung in der Bevölkerung haben. Die Frankenpartei hat nach eigenen Angaben 240 Mitglieder. In allen drei fränkischen Bezirken hätten sich erste Kreisverbände gegründet. Ziel der Partei ist es, Interessen Frankens wirksamer auf Landesebene zu vertreten.

Franken-Partei will bei Landtagswahl antreten

Bierunion und Sexpartei: Die irrsten Parteien Deutschlands

lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

CNN berichtet: Motiv für Attentat war Nahost-Konflikt
Im New Yorker Stadtteil Manhattan hat es nach Angaben der Polizei eine Explosion in der Nähe des Busbahnhofs „Port Authority“ gegeben.
CNN berichtet: Motiv für Attentat war Nahost-Konflikt
Trump will Fundament für Mars-Mission legen
Donald Trump hat große Ziele: Langfristig sollen Astronauten auf dem Mars landen und forschen. Vorher aber soll ein anderer Himmelskörper Besuch von Menschen bekommen.
Trump will Fundament für Mars-Mission legen
Auslandseinsätze der Bundeswehr und Glyphosat im Bundestag
Was macht die noch geschäftsführende "alte" GroKo mit dem großen Streitthema Glyphosat, wenn schon am Mittwoch Gespräche über eine neue große Koalition beginnen …
Auslandseinsätze der Bundeswehr und Glyphosat im Bundestag
Pleite für Trump: US-Militär muss Transgender vom 1. Januar an aufnehmen
Trump wollte Transgender die Aufnahme ins Militär verbieten. Doch nun entschied ein Gericht: Ab 1. Januar dürfen sie sich verpflichten. Das Weiße Haus will nun andere …
Pleite für Trump: US-Militär muss Transgender vom 1. Januar an aufnehmen

Kommentare