+
Am Mittwoch besucht Angela Merkel das Flüchtlingsheim in Heidenau. 

Umgang mit Flüchtlingen

Frankreich kritisiert Merkel scharf

Paris - Normalerweise sind sich die Franzosen und Merkel einig. Jetzt kritisieren Frankreichs Sozialisten Merkels Umgang mit den Flüchtlingen scharf. 

Frankreichs regierende Sozialisten haben den Umgang von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit Angriffen auf Flüchtlingsheime in Deutschland kritisiert. Merkel und die Union seien angesichts der "fremdenfeindlichen Attacken zurückhaltend" geblieben, erklärte Sozialistenchef Jean-Christophe Cambadélis am Mittwoch in Paris. Die SPD - die Schwesterpartei der französischen Sozialisten - sei dagegen ihrer "Verantwortung" gerecht geworden und habe die rassistischen Ausschreitungen verurteilt.

Auch in Deutschland war Merkel wiederholt vorgeworfen worden, zu zögerlich auf die Brandanschläge auf Flüchtlingsheime zu reagieren. Am Mittwoch besuchte die Kanzlerin erstmals eine Flüchtlingsunterkunft im sächsischen Heidenau, vor der Rechtsextreme am Wochenende randaliert hatten.

Während Merkel und Frankreichs Staatschef François Hollande bei vielen Themen eng zusammenarbeiten und Geschlossenheit demonstrieren, wird in der sozialistischen Partei des Präsidenten immer wieder Kritik an der Kanzlerin und der Union laut. Reizthemen sind insbesondere unterschiedliche Ansichten im Umgang mit der Wirtschafts- und Finanzkrise in Europa und die Lohnpolitik in Deutschland.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

CDU, CSU und FDP sehen erstes Jamaika-Treffen positiv
Freundliche Worte, guter Wille und Hinweise auf erwartete Schwierigkeiten bei den Jamaika-Verhandlungen: Nach einem ersten Abtasten haben sich Union, FDP und Grüne am …
CDU, CSU und FDP sehen erstes Jamaika-Treffen positiv
Jamaika-Gruß vom Balkon: So lief das erste Beschnuppern
Das erste Abtasten und ein Gruß vom Balkon: Bei zwei getrennten Treffen sondiert die Union mit FDP und Grünen. Die Bilanz nach dem Schnuppertag ist verhalten positiv, …
Jamaika-Gruß vom Balkon: So lief das erste Beschnuppern
Sachsens Regierungschef Tillich wirft nach Wahlschlappe hin
Bei der Bundestagswahl jubelte die AfD in Sachsen - und löste die CDU als stärkste Kraft im Freistaat ab. Nun zieht Regierungschef Tillich persönliche Konsequenzen. …
Sachsens Regierungschef Tillich wirft nach Wahlschlappe hin
Trump attackiert NFL im Streit um Protestgesten
US-Präsident Donald Trump hat den Streit um die angeblich mangelnde patriotische Gesinnung von Sportstars erneut angeheizt. Jetzt nimmt der Präsident die NFL ins Visier.
Trump attackiert NFL im Streit um Protestgesten

Kommentare