1. Startseite
  2. Politik

Frankreich-Wahl 2022: Alle Kandidaten und Parteien in der Übersicht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Frankreichs aktueller Präsident Emmanuel Macron
Frankreichs aktueller Präsident Emmanuel Macron © Ian Langsdon / dpa

Wer wird der nächste Staatspräsident oder die nächste Staatspräsidentin Frankreichs? Wissenswertes über die Wahl am 10. April 2022 sowie die antretenden Kandidaten.

Paris – Am 10. April 2022 wird in Frankreich der neue Staatspräsident oder die neue Staatspräsidentin gewählt. Amtsinhaber ist bis dahin noch der liberale Emmanuel Macron, der für die Wahl auch als Favorit gilt. Die wichtigsten Parteien des Landes haben ihren Kandidaten oder ihre Kandidatin bereits gekürt, die dann am 11. März offiziell bestätigt werden. Bis zu dieser Deadline müssen sie 500 sogenannte Schirmherrschaften gesammelt haben. Das ist die Unterstützung von Mandatsträgern wie Bürgermeistern oder Parlamentariern. 

Frankreich-Wahl 2022: Die Kandidaten

Wie wird in Frankreich gewählt? In Frankreich gibt es für gewöhnlich zwei Runden bei den Präsidentschaftswahlen. Geht kein Kandidat und keine Kandidatin aus der ersten Abstimmung mit absoluter Mehrheit hervor, fällt die endgültige Entscheidung in einer Stichwahl. In Umfragen liegt Emmanuel Macron für den ersten Wahlgang am 10. April an erster Stelle und hat auch in der Stichwahl am 24. April Aussichten, wieder gewählt zu werden. Ein Vorteil für Macron könnte sein, dass die Phase des Wahlkampfs mit Frankreichs EU-Ratspräsidentschaft im ersten Halbjahr 2022 zusammenfällt. Wer sind die wichtigsten Kandidaten, die zur Präsidentenwahl antreten werden?

Die Frankreich-Wahl 2022 bei Merkur.de

Die neuesten Entwicklungen der Präsidentschaftswahl in Frankreich bekommen Sie am 10. April im News-Ticker bei Merkur.de. Gibt es am Wahlabend kein eindeutiges Ergebnis, dann folgt die Entscheidung bei der Stichwahl am 24. April. Bei der Parlamentswahl in Frankreich im Juni entscheiden die Wähler über die Zusammensetzung der Nationalversammlung.

Auch interessant

Kommentare