+
Nahost-Friedenskonferenz wird verschoben: Frankreichs Präsident Hollande kündigte einen neuen Termin für den Sommer an. Foto: Christophe Petit Tesson/Archiv

Frankreich verschiebt Nahost-Friedenskonferenz

Paris (dpa) - Die für Ende Mai geplante Nahost-Friedenskonferenz in der französischen Hauptstadt Paris wird verschoben.

Frankreichs Präsident François Hollande kündigte am Dienstag einen neuen Termin für den Sommer an. US-Außenminister John Kerry könne am 30. Mai nicht kommen, sagte Hollande dem Sender Europe 1. Ein Datum für einen neuen Termin nannte der Staatschef nicht.

Am Wochenende hatte Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu die französische Initiative erneut abgelehnt. Der einzige Weg zu einem echten Frieden führe über direkte Verhandlungen zwischen Israel und den Palästinensern, sagte Netanjahu nach einem Treffen mit dem französischen Außenminister Jean-Marc Ayrault in Jerusalem.

Frankreich sucht mit seiner Initiative eine Lösung für den Dauerkonflikt in der Region. Dazu sollten Vertreter von rund 20 Ländern nach Paris kommen. Ein erstes Treffen ohne die Konfliktparteien soll klären, wie Israelis und Palästinenser nach dem Abbruch ihrer Gespräche wieder an einen Tisch zu bekommen sind. Frankreich will neben den USA, Russland, der EU und den Vereinten Nationen auch arabische Staaten einbinden. Anschließend ist die eigentliche Konferenz mit Vertretern Israels und der Palästinenser vorgesehen. Dieses Treffen war für die zweite Jahreshälfte geplant.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Rechtspopulist Steve Bannon will mit neuer "Bewegung" ins EU-Parlament
Steve Bannon, umstrittener Ex-Berater von Präsident Donald Trump und Galionsfigur der radikalen Rechten in den USA, konzentriert sich einem Medienbericht zufolge jetzt …
US-Rechtspopulist Steve Bannon will mit neuer "Bewegung" ins EU-Parlament
Korruptionsaffäre um Juan Carlos spitzt sich zu
Nach seiner Abdankung im Jahr 2014 war der spanische Altkönig Juan Carlos weitgehend aus den Schlagzeilen verschwunden. Nun wird der 80-Jährige von seiner Vergangenheit …
Korruptionsaffäre um Juan Carlos spitzt sich zu
CSU fordert Durchgreifen bei abgelehnten Asylbewerbern
Die CSU geht aus dem jüngsten Streit um die Asylpolitik leicht gerupft hervor. Deshalb demonstriert sie jetzt Geschlossenheit. Doch die Meinungsverschiedenheiten …
CSU fordert Durchgreifen bei abgelehnten Asylbewerbern
Donald Trump wird Opfer eines fiesen Internet-Streichs: Wer diesen Begriff googelt, findet ihn
Donald Trump wurde Opfer einer Google-Bombe. Wer den einen bestimmten Begriff eintippt, bekommt als Ergebnis hauptsächlich Bilder des Präsidenten.
Donald Trump wird Opfer eines fiesen Internet-Streichs: Wer diesen Begriff googelt, findet ihn

Kommentare