+
Frans Timmermans führt die Sozialdemokraten in die Europawahl 2019.

Holländer im Porträt

Frans Timmermans: Frau, Kinder und Privates - Der Spitzenkandidat im Porträt

Frans Timmermanns führt Europas Sozialdemokraten in die Europawahl 2019. Was weiß man über Frau, Kinder und sonstiges Privatleben des Politikers?

Frans Timmermans (57) (mit vollem Namen: Franciscus Cornelis Gerardus Maria „Frans“ Timmermans) ist ein niederländischer Politiker der Partei der Arbeit (PvdA), der Sozialdemokratischen Partei Europas (SPE) und Erster Vizepräsident der EU-Kommission hinter Jean-Claude Juncker und für bessere Rechtssetzung, interinstitutionelle Beziehungen, Rechtsstaatlichkeit und Grundrechtecharta zuständig. Er kandidiert in der Europawahl 2019 für das Amt des Europäischen Kommissionspräsidenten und ist Spitzenkandidat der Sozialdemokraten.

Doch nun gibt es die Wende: Eine deutsche Bundesministerin soll offenbar neue EU-Kommissionschefin werden.

Frans Timmermans stammt aus einer katholischen Familie aus Maastricht. Bereits sein Vater war im diplomatischen Dienst der Niederlande tätig. Er arbeitete nach seinem Studium der Französischen Literatur unter anderem als Gastdozent im Insituut Clingendael und war auch Vorstandsmitglied für die Europäische Bewegung der Niederlande. Außerdem arbeitete er im Außenministerium der Niederlande und für die niederländische Botschaft in Moskau. 

Frans Timmermans hat eine Frau und Kinder aus zwei Ehen

Der 57-Jährige ist zum zweiten Mal verheiratet und hat insgesamt vier Kinder - eine Tochter (33) und einen Sohn (30) aus erster Ehe. Im Jahr 2000 heiratete er die Richterin Irene Timmermans, mit der er heute noch zusammen ist. Mit ihr hat er ebenfalls zwei Kinder - eine Tochter (15) und einen Sohn (13).

Niederländer Timmermans jubelt beim Fußball für italienischen Verein

Auf seiner Internet-Seite gesteht er, dass er großer Bruce Springsteen-Fan und Anhänger des Fußballclubs AS Rom ist. Außerdem ist der Niederländer ein Sprachtalent - sieben Sprachen gehören zu seinem Repertoire: Neben Niederländisch und Limburgisch spricht er auch fließend Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch und Italienisch. Ansonsten gibt Frans Timmermans nicht viel über sein Privatleben preis. Deshalb ist auch fast nichts über seine Ehefrau oder seine Kinder bekannt.

Der Spitzenkandidat der Sozialdemokraten für die Europawahl 2019, die in einer aktuellen Umfrage zur Europawahl in Deutschland unter 20 Prozent liegen, verbindet einiges mit Deutschland: Wie er in einem Interview mit „Welt“ erzählt, komme er mit seiner Familie ein Mal im Jahr nach Berlin. „Wir genießen die offene Atmosphäre und die Museen“, so Frans Timmermans. Außerdem ist sein Vater mit einer deutschen Frau verheiratet. 

Auch interessant: Alle Spitzenkandidaten der Parteien für die Europawahlen 2019

Frans Timmermans erzählt von Missbrauch im Kindesalter

In einem Interview im Jahr 2017 erzählte Frans Timmermans, dass er als Kind ein Opfer von Missbrauch war. Das ist für einen Politiker ein sehr ungewöhnliches Bekenntnis. Allerdings sagte Timmermans auch, dass es wichtig sei, über Missbrauch zu sprechen. Durch seine Geschichte wolle er anderen Missbrauchsopfern Mut machen, auch über ihre Erlebnisse zu sprechen. „Als Kind bin ich Opfer von Missbrauch gewesen. Es ist etwas, was dich für den Rest deines Lebens nicht mehr loslässt“, so der 57-Jährige in einem Interview mit der italienischen Zeitung „La Stampa“. Was genau Timmermans widerfahren ist, darüber sprach der EU-Politiker nicht. 

Dieses schreckliche Erlebnis beeinflusst auch seine Arbeit als Politiker. Es sei ihm wichtig, aus der Situation wie im Fall Harvey Weinstein Lehren für die Zukunft zu ziehen. Es müsse in der Gesellschaft und auch konkret im Arbeitsleben Änderungen geben, so Frans Timmermans weiter. „Es gibt Gesetze und sie funktionieren. Wir werden sie jedoch angesichts der heutigen Vorfälle weiter ändern.“ 

Auch setzt er sich im EU-Parlament für Umweltschutz ein, so zum Beispiel auch die neue Regelung für Einweg-Plastikprodukte wie Trinkhalme, Becher, Teller oder Wattestäbchen. Diese werden ab 2021 aus den Supermarkt-Regalen verschwinden.

Den Ergebnis-Ticker zu der Europawahl in den Niederlanden gibt es hier. 

Für Timmermans Sozialdemokraten wird es unter anderem in Deutschland harte Konkurrenz geben. Die Grünen mit ihrer deutschen Spitzenkandidatin Ska Keller haben Chancen darauf, die SPD klar zu überholen. Am Wahlabend bieten wir Ihnen schließlich den Überblick darüber, wie die Spitzenkandidaten auf das Wahlergebnis reagieren.

Welche Partei am besten Ihre Interessen vertritt, können Sie mit dem „Wahl-O-Mat“ zur Europawahl 2019 testen. Außerdem finden Sie hier einen Überblick über die Kandidaten der Europawahl für die großen Parteien, die in Deutschland antreten. Für Wähler sind außerdem die TV-Duelle im deutschen Fernsehen interessant. Wir bieten Ihnen alle wichtigen Fakten zur ARD-“Wahlarena“ im Live-Ticker.

jab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Von der Leyen für "Marshall-Plan" nach der Krise
Die Corona-Krise fordert Europa und die Welt Tag und Nacht. Doch einige Politiker beschäftigen sich bereits mit der Zeit danach.
Von der Leyen für "Marshall-Plan" nach der Krise
Wegen Corona-Krise: Hängt Merkel noch eine Amtszeit dran? Umfrage zeigt bereits Zustimmung
Wer folgt auf Angela Merkel? Diese Frage wird die Politik spätestens nach der Corona-Krise wieder beschäftigen.  Ist eine fünfte Amtszeit denkbar?
Wegen Corona-Krise: Hängt Merkel noch eine Amtszeit dran? Umfrage zeigt bereits Zustimmung
Zweites Flüchtlingslager nahe Athen unter Corona-Quarantäne
Rund 1800 Menschen leben im Flüchtlingslager von Malakasa nördlich von Athen. Nun ist bei einem Bewohner das Coronavirus festgestellt worden. Es ist bereits das zweite …
Zweites Flüchtlingslager nahe Athen unter Corona-Quarantäne
Corona-Krise: Von der Leyen fordert Marshall-Plan - Lindner gegen Verfassungsänderung
Corona-Pandemie: Die Bundeswehr kann in der Krise offenbar nur bedingt helfen. Ursula von der Leyen fordert einen Marshal-Plan für Europa, um die Krise zu bewältigen.
Corona-Krise: Von der Leyen fordert Marshall-Plan - Lindner gegen Verfassungsänderung

Kommentare