Chaos auf der Straße nach einer schweren Explosion in Tunesien.
+
Chaos auf der Straße nach einer schweren Explosion in Tunesien.

Selbstmordattentat in Tunesien

Frau sprengt sich in Tunis in die Luft - zahlreiche Verletzte

In Tunesiens Hauptstadt kam es zu einem Selbstmordattentat. Eine Frau sprengte sich in die Luft. Mehrere Menschen wurden verletzt.

Tunis -Im Zentrum der tunesischen Hauptstadt Tunis ist es zu einer schweren Explosion gekommen. Eine Frau habe sich in der Nähe einer Polizeistreife auf der Avenue Bourguiba in die Luft gesprengt, hieß es am Montag aus Polizeikreisen. Mindestens acht Polizisten und ein Zivilist sind demnach bei dem Anschlag verletzt worden. Fotos im Internet zeigten eine riesige Rauchsäule über der Stadt.

Die zentrale Prachtstraße, an der sich das Innenministerium und mehrere internationale Hotels befinden, wurde abgesperrt. Zahlreiche Krankenwagen waren vor Ort.

Es ist der erste Anschlag in der tunesischen Hauptstadt seit drei Jahren. Im November 2015 wurden bei einem Anschlag auf einen Bus der Präsidentengarde zwölf Menschen und der Attentäter getötet. Zuvor hatte es im gleichen Jahr einen Anschlag an einem Touristenstrand in Sousse und im bei Touristen beliebten Bardo-Museum in Tunis gegeben. Dabei starben knapp 60 Menschen.

Erst vor kurzem wurde der Ausnahmezustand in Tunesien verlängert. Vor allem in den Regionen an der algerischen und der libyschen Grenze kommt es immer wieder zu Angriffen und Anschlägen auf

Lesen Sie auch: Fall Amri: Hintermann des Anschlags in Berlin offenbar identifiziert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Wahl: Afroamerikaner mit knallharter Forderung an Biden - „Sonst verlieren Sie die Wahl“
Spätestens nächste Woche will US-Präsidentschaftskandidat Joe Biden seine Stellvertreterin vorstellen. Afroamerikaner fordern nun eine schwarze Vize-Präsidentin.
US-Wahl: Afroamerikaner mit knallharter Forderung an Biden - „Sonst verlieren Sie die Wahl“
Kommentar: Scholz macht Söder nervös
Kein Mensch habe dafür Verständnis, dass die SPD jetzt ihren Kanzlerkandidaten küre, meint CSU-Chef Söder. Wenn er sich da mal nicht täuscht. Ein Kommentar von …
Kommentar: Scholz macht Söder nervös
Kalbitz lässt Fraktionsvorsitz ruhen - bei vollen Bezügen
Andreas Kalbitz hatte angekündigt, den AfD-Fraktionsvorsitz im brandenburgischen Landtag bis zu einem Gerichtsentscheid ruhen zu lassen - dennoch kassiert er volle …
Kalbitz lässt Fraktionsvorsitz ruhen - bei vollen Bezügen
Bundesländer verschärfen Corona-Regeln
Wegen steigender Infektionszahlen ist die Zeit der Lockerungen für viele Landesregierungen vorbei. Einige Länder beschlossen heute strengere Regeln. Wer sich nicht daran …
Bundesländer verschärfen Corona-Regeln

Kommentare