+
Unbekannte haben das Auto von AfD-'Chefin Frauke Petry angezündet.  

Nach Brandstiftung in Leipzig 

Frauke Petrys Auto ist ausgebrannt 

Leipzig - Unbekannte haben in der Nacht zum Samstag das Auto von AfD-Chefin Frauke angezündet. Die Partei ist erbost. 

Nachdem das Auto von AfD-Chefin Frauke Petry vergangene Nacht in Flammen aufgegangen ist, gehe die Polizei von Brandstiftung aus, sagte eine Sprecherin. Die Polizei ermittle. Die AfD Sachsen teilte mit, Anwohner hätten das Feuer bemerkt, der Pkw sei ausgebrannt.

Die Partei beklagte, die Angriffe auf AfD-Mitglieder hätten in den vergangenen Monaten ein Maß erreicht, "das an Terror grenzt".

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kommentar: Beginn der Schlammschlacht
Die Schlammschlacht ist eröffnet: Nach Ilse Aigners Vorstoß einer Urwahl und den Reaktionen aus der CSU hat das Hauen und Stechen in der Partei eine neue Qualität …
Kommentar: Beginn der Schlammschlacht
Atomschlag: General würde nur „illegalen Befehl“ Trumps verweigern
Der für Nuklearwaffen zuständige US-Topkommandeur würde einen „illegalen Befehl“ von Präsident Donald Trump verweigern.
Atomschlag: General würde nur „illegalen Befehl“ Trumps verweigern
US-General würde "illegalen Befehl" zu Atomschlag verweigern
Was wäre, wenn Präsident Trump seinen Drohungen gegen Nordkorea tatsächlich einen Atomschlag folgen lassen wollte? Der für das US-Arsenal verantwortliche …
US-General würde "illegalen Befehl" zu Atomschlag verweigern
Austausch von Steuerdaten läuft noch nicht rund
Der Informationsaustausch gilt als zentrales Element im Kampf gegen die weltweite Steuerhinterziehung. Das kann aber nur klappen, wenn die beteiligten Staaten alle …
Austausch von Steuerdaten läuft noch nicht rund

Kommentare