+
Freie Wähler auf Französisch? Das Übersetzungsprogramm von Google sagt: FDP. 

Nanu?!

Wer beim Google-Übersetzer „Freie Wähler“ eingibt, erlebt seltsame Überraschung

  • schließen

Nicht jeder auf der Welt kennt die Freien Wähler. Das kann an der Übersetzung des Parteinamens liegen. Google überträgt den Namen nämlich anders als erwartet. 

Einder der bekanntesten Köpfe der Freien Wähler: Hubert Aiwanger.

In Bayern sollten die Freien Wähler bekannt sein. Sitzt die Partei doch seit 2008 im Bayerischen Landtag (Opposition), seit Jahrzehnten bestimmen Freie-Wähler-Gruppierungen die Kommunalpolitik im Freistaat mit. Blickt man in andere Bundesländer, schwindet deren Bekanntheit bereits. Geht man gar ins Ausland, geht diese gegen Null. 

Freie Wähler auf Französisch

Das könnte daran liegen, dass der Partei-Wählergruppenname „Freie Wähler“ schwierig zu übersetzen ist. Den Beweis dafür liefert Google Translate. Wer „Freie Wähler“ in das Übersetzungsprogramm eingibt, bekommt erstaunliche Ergebnisse. In den meisten Sprachen nämlich übersetzt das Programm „Freie Wähler“ in „FDP“. Auf Französisch, Albanisch oder Türkisch, jedes Mal spuckt Google „FDP“ aus. Ob das der Grund ist, warum die FDP in Deutschland wieder Aufwind hat?

Free Voters 

Eine Ausnahme ist die englische Übersetzung: „Free Voters“ heißt es da. Das dürfte die Freien-Wähler-Anhänger freuen - sogar einen eigenen englischen Wikipedia-Artikel gibt es also, (wenn auch nicht auf dem neuesten Stand).

Übrigens, einen Unterschied macht Google Translate doch noch: „Freie Wähler“ soll auf Tamil, also eine Sprache die auch in Indien und Sri Lanka gesprochen wird, so heißen: தாராளவாத ஜனநாயகக் கட்சி

Google Translate selber testen?

Politisch kämpfen die Freien Wähler aktuell: Die Landtagsfraktion verliert ein Mitglied.

ch

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

CSU-Politiker kritisiert Seehofer und Söder scharf  - und zollt Merkel Respekt
Innenminister Horst Seehofer sieht sich als Opfer einer Kampagne und keinerlei Schuld bei der Bundespolitik für das CSU-Umfragetief. Tritt er im Falle eines Debakels bei …
CSU-Politiker kritisiert Seehofer und Söder scharf  - und zollt Merkel Respekt
Merkel spricht bei Sommerpressekonferenz
In Berlin ist politische "Sommerpause". Eine Garantie, dass es auch wirklich ruhig zugeht, ist das nicht. Etliche Konflikte schwelen unter der Decke. Das weiß auch die …
Merkel spricht bei Sommerpressekonferenz
Trump will Putin im Herbst nach Washington einladen
Die Kritik an US-Präsident wegen seines Gipfels mit Kremlchef Putin hält an. Trump reagiert darauf auf seine Art: Er will einen zweiten Gipfel mit Putin - diesmal in …
Trump will Putin im Herbst nach Washington einladen
Gedenken an Widerstand des 20. Juli 1944 in Berlin
Vor 75 Jahren wollten deutsche Offiziere den Krieg beenden und Hitler stürzen. Doch das Attentat scheiterte und die Nazis nahmen blutige Rache. Nun wird wie jedes Jahr …
Gedenken an Widerstand des 20. Juli 1944 in Berlin

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.