+
Freie Wähler auf Französisch? Das Übersetzungsprogramm von Google sagt: FDP. 

Nanu?!

Wer beim Google-Übersetzer „Freie Wähler“ eingibt, erlebt seltsame Überraschung

  • schließen

Nicht jeder auf der Welt kennt die Freien Wähler. Das kann an der Übersetzung des Parteinamens liegen. Google überträgt den Namen nämlich anders als erwartet. 

Einder der bekanntesten Köpfe der Freien Wähler: Hubert Aiwanger.

In Bayern sollten die Freien Wähler bekannt sein. Sitzt die Partei doch seit 2008 im Bayerischen Landtag (Opposition), seit Jahrzehnten bestimmen Freie-Wähler-Gruppierungen die Kommunalpolitik im Freistaat mit. Blickt man in andere Bundesländer, schwindet deren Bekanntheit bereits. Geht man gar ins Ausland, geht diese gegen Null. 

Freie Wähler auf Französisch

Das könnte daran liegen, dass der Partei-Wählergruppenname „Freie Wähler“ schwierig zu übersetzen ist. Den Beweis dafür liefert Google Translate. Wer „Freie Wähler“ in das Übersetzungsprogramm eingibt, bekommt erstaunliche Ergebnisse. In den meisten Sprachen nämlich übersetzt das Programm „Freie Wähler“ in „FDP“. Auf Französisch, Albanisch oder Türkisch, jedes Mal spuckt Google „FDP“ aus. Ob das der Grund ist, warum die FDP in Deutschland wieder Aufwind hat?

Free Voters 

Eine Ausnahme ist die englische Übersetzung: „Free Voters“ heißt es da. Das dürfte die Freien-Wähler-Anhänger freuen - sogar einen eigenen englischen Wikipedia-Artikel gibt es also, (wenn auch nicht auf dem neuesten Stand).

Übrigens, einen Unterschied macht Google Translate doch noch: „Freie Wähler“ soll auf Tamil, also eine Sprache die auch in Indien und Sri Lanka gesprochen wird, so heißen: தாராளவாத ஜனநாயகக் கட்சி

Google Translate selber testen?

Politisch kämpfen die Freien Wähler aktuell: Die Landtagsfraktion verliert ein Mitglied.

ch

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Hauptverdächtiger des Terroranschlags von Barcelona ist tot
Die Polizei hat den Hauptverdächtigen des Terroranschlags von Barcelona, Younes Abouyaaquoub, getötet. Das bestätigte sie über Twitter.  Alle Neuigkeiten finden Sie in …
News-Ticker: Hauptverdächtiger des Terroranschlags von Barcelona ist tot
Türkei und Iran beraten Einsatz gegen kurdische Milizen
Die Türkei und der Iran haben nach Angaben von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan Gespräche über einen gemeinsamen Einsatz gegen kurdische Milizen im Irak geführt.
Türkei und Iran beraten Einsatz gegen kurdische Milizen
Jüterbogs Skandal-Bürgermeister schließt Facebook-Seite
Gegen den Bürgermeister von Jüterbog, Arne Raue, läuft seit dem 30. März ein Disziplinarverfahren. Jetzt wird er auf Drängen der Stadtverordneten seine umstrittene …
Jüterbogs Skandal-Bürgermeister schließt Facebook-Seite
Tödliche Transporter-Fahrt in Marseille
An der Bushaltestelle in den Tod gerissen: In kurzem Abstand fährt ein Transporter in Marseille in zwei Wartehäuschen, eine Frau stirbt. Noch sind die Hintergründe nicht …
Tödliche Transporter-Fahrt in Marseille

Kommentare