+
Jan Phillip Allbrecht, Ska Keller und Terry Reintke in ihrem Clip bei YouTube.

Fremdschämen für YouTube-Spot

Grüne Nachwuchs-Politiker ernten Spott

  • schließen
  • Haakon Nogge
    Haakon Nogge
    schließen

Straßburg - Sie wollten wohl besonders locker "rüberkommen" - doch jetzt ernten drei Nachwuchspolitiker der Grünen viel Hohn und Spott für ein Video bei YouTube.

Bei Youtube präsentieren sich die drei Grünen-Abgeordneten Ska Keller, Jan Phillip Allbrecht und Terry Reintke in einem Video, in dem sie über ihre Arbeit im Europa-Parlament sprechen, betont jugendlich und munter. So springt Reintke anfangs ins Bild und begrüßt die anderen überschwänglich mit einem "Juhuuu! Hiiiii!". Die erwidern den schwungvollen Auftritt der 26-Jährigen mit einem erstaunten: "Alter!" und fragen die Kollegin: "Hey Terry, was machst du denn hier?" Die Jung-Politikerin antwortet darauf stolz: "Ich bin doch jetzt auch neu gewählte Abgeordnete", was mit einem erfreuten "Was? Geil! Sauber!" kommentiert wird.  

Sehen Sie hier das Video "Terry, Jan und Ska berichten aus ihrer ersten Parlamentswoche"

Die etwas unprofessionelle, fast unbeholfene Art, mit der das Straßburg-Trio aber zunächst vor die Kamera tritt, bringt den jungen Ökos jetzt eine Menge bissige Kommentare ein.

Die Kommentare, die sich die frisch-fromm-fröhnlichen Europa-Politiker mit ihrem Clip einfangen, reichen von mild-lächelnd: "Der Anfang ist schlicht etwas peinlich über motiviert, aber inhaltlich klingt das im Ganzen nicht nach Gehirn-Fracking..." bis böse-enttäuscht: "ich schwanke zwischen totlachen und fremdschämen, ich kann gar nicht weggucken. das darf alles nicht wahr sein". Auch Vergleiche mit den aufgedrehten Teletubbies aus dem Kinderfernsehen werden gerne und oft gezogen.

js/hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Cumhuriyet“-Journalist Sik erhebt vor Gericht Vorwürfe gegen Erdogan
Der inhaftierte „Cumhuriyet“-Journalist Ahmet Sik hat in seiner Verteidigungsrede vor Gericht in Istanbul schwere Vorwürfe gegen Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan …
„Cumhuriyet“-Journalist Sik erhebt vor Gericht Vorwürfe gegen Erdogan
EU höchst besorgt wegen umstrittener Abstimmung in Venezuela
Vier Tage vor der in Venezuela angesetzten Wahl zu einer verfassungsgebenden Versammlung hat sich die EU alarmiert angesichts der Eskalation der Gewalt gezeigt.
EU höchst besorgt wegen umstrittener Abstimmung in Venezuela
Auch in Flüchtlingskrise keine Ausnahmen von EU-Asylregeln
Als im Spätsommer 2015 Hunderttausende über die Balkanroute kamen, fühlten sich viele EU-Staaten überfordert - auch Deutschland. Doch Regeln sind Regeln, sagt der EuGH.
Auch in Flüchtlingskrise keine Ausnahmen von EU-Asylregeln
Italien prüft Bitte Libyens für Marine-Unterstützung in Flüchtlingskrise
Die italienische Regierung prüft eine Anfrage Libyens, im Kampf gegen Flüchtlingsschleuser Marineschiffe in Küstengewässer des nordafrikanischen Landes zu entsenden.
Italien prüft Bitte Libyens für Marine-Unterstützung in Flüchtlingskrise

Kommentare