+
Jan Phillip Allbrecht, Ska Keller und Terry Reintke in ihrem Clip bei YouTube.

Fremdschämen für YouTube-Spot

Grüne Nachwuchs-Politiker ernten Spott

  • schließen
  • Haakon Nogge
    Haakon Nogge
    schließen

Straßburg - Sie wollten wohl besonders locker "rüberkommen" - doch jetzt ernten drei Nachwuchspolitiker der Grünen viel Hohn und Spott für ein Video bei YouTube.

Bei Youtube präsentieren sich die drei Grünen-Abgeordneten Ska Keller, Jan Phillip Allbrecht und Terry Reintke in einem Video, in dem sie über ihre Arbeit im Europa-Parlament sprechen, betont jugendlich und munter. So springt Reintke anfangs ins Bild und begrüßt die anderen überschwänglich mit einem "Juhuuu! Hiiiii!". Die erwidern den schwungvollen Auftritt der 26-Jährigen mit einem erstaunten: "Alter!" und fragen die Kollegin: "Hey Terry, was machst du denn hier?" Die Jung-Politikerin antwortet darauf stolz: "Ich bin doch jetzt auch neu gewählte Abgeordnete", was mit einem erfreuten "Was? Geil! Sauber!" kommentiert wird.  

Sehen Sie hier das Video "Terry, Jan und Ska berichten aus ihrer ersten Parlamentswoche"

Die etwas unprofessionelle, fast unbeholfene Art, mit der das Straßburg-Trio aber zunächst vor die Kamera tritt, bringt den jungen Ökos jetzt eine Menge bissige Kommentare ein.

Die Kommentare, die sich die frisch-fromm-fröhnlichen Europa-Politiker mit ihrem Clip einfangen, reichen von mild-lächelnd: "Der Anfang ist schlicht etwas peinlich über motiviert, aber inhaltlich klingt das im Ganzen nicht nach Gehirn-Fracking..." bis böse-enttäuscht: "ich schwanke zwischen totlachen und fremdschämen, ich kann gar nicht weggucken. das darf alles nicht wahr sein". Auch Vergleiche mit den aufgedrehten Teletubbies aus dem Kinderfernsehen werden gerne und oft gezogen.

js/hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Obama meldet sich: „Was ist passiert, als ich weg war?“
Chicago - Im Januar hat sich Obama als US-Präsident verabschiedet. Seinen ersten großen öffentlichen Auftritt seither hat er vor Studenten in Chicago - mal nachdenklich, …
Obama meldet sich: „Was ist passiert, als ich weg war?“
Seehofer macht weiter - Politiker reagieren gemischt
München - Die Reaktionen auf die neuerliche Kandidatur von Horst Seehofer als CSU-Chef und bayerischer Ministerpräsident gehen weit auseinander.
Seehofer macht weiter - Politiker reagieren gemischt
Das sagt Markus Söder zu Seehofers Entschluss
Er ist Seehofers ehrgeizigster Kronprinz: Markus Söder (50, CSU). Doch nachdem der Ministerpräsident am Montag bekanntgab, noch einmal zu kandidieren, verschiebt sich …
Das sagt Markus Söder zu Seehofers Entschluss
De Maizière besorgt: Mehr politisch motivierte Straftaten
Berlin (dpa) - Die Zahl politisch motivierter Straftaten in Deutschland ist erneut gestiegen. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr 41 549 solcher Delikte - 6,6 …
De Maizière besorgt: Mehr politisch motivierte Straftaten

Kommentare