+
Juan Manuel Santos bekommt den Friedensnobelpreis.

50-jährigen Bürgerkrieg beendet

Friedensnobelpreis an Kolumbiens Präsidenten Santos verliehen

Oslo - Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos hat am Samstag in Oslo den Friedensnobelpreis 2016 entgegengenommen.

Der Politiker wurde für seinen Einsatz für ein Ende des blutigen Bürgerkriegs in seinem Land geehrt. Kurz vor der Verleihung war der historische Friedensvertrag zwischen der kolumbianischen Regierung und der Farc-Guerilla nach über 50 Jahren Konflikt endgültig beschlossen worden. 

Nobeljurorin Berit Reiss-Andersen ehrte Santos bei der Preisverleihung im Rathaus am Samstag als „treibende Kraft in diesem Friedensprozess“. Der Preis ist mit acht Millionen schwedischen Kronen (rund 830 000 Euro) dotiert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Japans Regierungschef schickt Opfergabe an Kriegsschrein
Tokio (dpa) - Der japanische Regierungschef Shinzo Abe hat dem umstrittenen Yasukuni-Schrein eine Opfergabe zukommen lassen. Südkorea kritisierte umgehend die Gabe an …
Japans Regierungschef schickt Opfergabe an Kriegsschrein
Rechtsrockfestival: Sächsische Polizei geht in Ostritz gegen Neonazis vor
Im sächsischen Ostritz ist die Polizei gegen mehrere Neonazis vorgegangen, die T-Shirts mit verbotenen Aufschriften getragen haben.
Rechtsrockfestival: Sächsische Polizei geht in Ostritz gegen Neonazis vor
OPCW: Chemiewaffen-Inspekteure haben Proben in Duma genommen
Mit dem mutmaßlichen Giftgaseinsatz in der ehemaligen syrischen Rebellenhochburg Duma rechtfertigten die USA und ihre Verbündeten die Raketenangriffe auf Ziele in dem …
OPCW: Chemiewaffen-Inspekteure haben Proben in Duma genommen
Seehofer lässt Korruptionsverdacht beim BAMF untersuchen
Für die SPD ist die Sache klar: Die Verantwortung für Missstände beim Flüchtlingsbundesamt trägt die Union. Doch was ist tatsächlich in der Bremer Außenstelle …
Seehofer lässt Korruptionsverdacht beim BAMF untersuchen

Kommentare