Zuschüsse auf dem Prüfstand

Bald kein Hartz IV mehr für Salafisten?

Berlin - Innenminister Hans-Peter Friedrich will Sozialleistungen für radikal-islamische Salafisten auf den Prüfstand stellen. Doch ist das gerechtfertigt? Diskutieren Sie mit. 

“Ich halte es grundsätzlich für richtig, wenn staatliche Zuschüsse für solche Extremisten überprüft werden“, sagte er der Tageszeitung “Die Welt“ (Freitag).

Es sei unerträglich, wenn diese Leute auf Kosten des Steuerzahlers lebten. “Der Rechtsstaat muss sich dagegen wehren.“ Friedrich bezog sich dabei auf den umstrittenen Salafisten-Prediger Ibrahim Abou Nagie, der Hartz-IV- und Kindergeld-Leistungen beziehen soll. Nagie gilt als Hassprediger. Er hatte die umstrittene Verteilung kostenloser Koran-Exemplare in Deutschland initiiert.

Diskutieren Sie mit

Halten Sie Kürzungen von Sozialleistungen bei Salafisten für gerechtfertigt? Oder ist die Maßnahme völlig überzogen? Nutzen Sie die Kommentarfunktion (unten) und schreiben Sie Ihre Meinung!

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Korea-Treffen bietet enorme Chancen“ – doch beim zentralen Thema wird es alles andere als leicht
Nordkoreas Diktator Kim und Südkoreas Präsident Moon treffen sich im Grenzort Panmunjom zum großen Gipfel. Es soll um atomare Abrüstung und eine langfristige …
„Korea-Treffen bietet enorme Chancen“ – doch beim zentralen Thema wird es alles andere als leicht
Bundeswehr bleibt weiter in Mali und Somalia
Die UN-Mission zur Stabilisierung von Mali ist momentan der größte und gefährlichste Auslandseinsatz der Bundeswehr. Künftig sollen dort sogar noch mehr deutsche …
Bundeswehr bleibt weiter in Mali und Somalia
Mike Pompeo ist neuer US-Außenminister
Lange Zeit sah es so aus, als sei Mike Pompeo ein Wackelkandidat - dann gab ein Teil der oppositionellen Demokraten seinen Widerstand gegen den außenpolitischen Falken …
Mike Pompeo ist neuer US-Außenminister
Syrische Zeugen berichten über von "inszeniertem Anschlag"
Der mutmaßliche Giftgasangriff im syrischen Duma schürt die Spannungen zwischen West und Ost. Die OPCW-Ermittler suchen nach Spuren. Doch Russland wartet das Ergebnis …
Syrische Zeugen berichten über von "inszeniertem Anschlag"

Kommentare