+
Die Integration von Türken in Deutschland wird nach Ansicht von Innenminister Hans-Peter Friedrich genauso zur Normalität werden wie vor Jahrzehnten die Integration von Polen.

Diskussion mit Schülern in Erfurt

Friedrich: Integration von Türken wird Normalität

Erfurt - Die Integration von Türken in Deutschland wird nach Ansicht von Innenminister Hans-Peter Friedrich zur Normalität werden. „Es wird selbstverständlich sein, dass jemand Mehmet heißt und nicht Hans - wir halten das aus.“

Das sagte er am Freitag in einer Diskussion mit Schülern in Erfurt. Er verteidigte gleichzeitig seine Aussage, dass der Islam historisch nicht zu Deutschland gehöre. „Selbstverständlich gehören aber die Menschen muslimischen Glaubens zu unserer Gesellschaft.“. Er erwarte zwar für eine Integration die Annahme der deutschen Staatsbürgerschaft, aber auch ohne dieses „Bekenntnis zu Schwarz-Rot-Gold“ könne Integration gelingen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ZDF-„Politbarometer“: SPD verliert weiter an Zustimmung
Bis zum Wahltag will der SPD-Kanzlerkandidat Schulz unverzagt kämpfen, das hatte er angekündigt. Eine Umfrage dürfte ihm wenig Freude bereiten.
ZDF-„Politbarometer“: SPD verliert weiter an Zustimmung
Weitere Festnahme nach Londoner U-Bahn-Anschlag
Hinter dem U-Bahn-Anschlag in London könnte ein ganzes Netzwerk stecken. Die Polizei nahm einen weiteren Verdächtigen fest.
Weitere Festnahme nach Londoner U-Bahn-Anschlag
UN-Versammlung: Gabriel wettert gegen Trumps „nationalen Egoismus“
Bei seiner Rede vor der UN-Generalversammlung hat der deutsche Außenminister Sigmar Gabriel klare Worte gefunden und die Politik des US-Präsidenten Donald Trump …
UN-Versammlung: Gabriel wettert gegen Trumps „nationalen Egoismus“
175 000 mehr Menschen erhalten Pflegeleistungen
Deutlich mehr Pflege - das bringt die jüngste Reform. Die Erwartungen scheinen sogar übertroffen zu werden.
175 000 mehr Menschen erhalten Pflegeleistungen

Kommentare