+
Rechnet mit einem Wulff-Sieg im ersten Wahlgang: Hans-Peter Friedrich, Chef der CSU-Landesgruppe im Bundestag.

Friedrich rechnet mit schnellem Wulff-Sieg

Berlin - Der Chef der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Hans- Peter Friedrich, ist zuversichtlich, dass der schwarz-gelbe Kandidat Christian Wulff (CDU) heute im ersten Wahlgang zum Bundespräsidenten gewählt wird.

Lesen Sie dazu:

Bundespräsidentenwahl - Wulff oder Gauck?

Er sagte am Mittwoch im Deutschlandfunk: “Wir haben eine Mehrheit von 21 Stimmen, das müsste eigentlich ausreichen.“ Friedrich wies den Vorwurf zurück, dass die Parteien zu großen Druck auf die Wahlmänner und -frauen in der Bundesversammlung ausgeübt hätten. “Die Abstimmung ist frei. Sie ist geheim. Insofern ist die Diskussion unsinnig.“

Christian Wulff: Der Kandidat im Porträt

Christian Wulff: Der Kandidat im Porträt

SPD und Grüne schicken den parteilosen früheren Chef der Stasi- Unterlagenbehörde, Joachim Gauck, gegen Wulff ins Rennen. Die Bundesversammlung tritt um 12.00 Uhr im Berliner Reichstagsgebäude zusammen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkel-Widersacher Merz? Er fällt hartes Urteil zu Moria-Flüchtlingen: „Dauerhaft keine Perspektive“
Merkel-Widersacher Merz? Er fällt hartes Urteil zu Moria-Flüchtlingen: „Dauerhaft keine Perspektive“
Streit um Moria-Flüchtlinge: Thüringische Stadt schießt gegen Ramelow - der kontert mit Fakten
Streit um Moria-Flüchtlinge: Thüringische Stadt schießt gegen Ramelow - der kontert mit Fakten
Mitten im Corona-Hotspot Deutschlands: Laschet-Auftritt ohne Maske und Abstand - Fotos sorgen für Kritik
Mitten im Corona-Hotspot Deutschlands: Laschet-Auftritt ohne Maske und Abstand - Fotos sorgen für Kritik
Anne Will sorgt mit intimer Frage für Ärger: Gast verweigert Antwort - „Ihrer nicht würdig“
Anne Will sorgt mit intimer Frage für Ärger: Gast verweigert Antwort - „Ihrer nicht würdig“

Kommentare