+
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble

Üble Andeutungen

Front National wütet gegen Finanzminister Schäuble

Paris/Berlin - Die Front National schockt mit üblen Andeutungen über die Vergangenheit von Wolfgang Schäuble. Der Finanzminister hatte die Rechtspopulisten zuvor als "faschistisch" bezeichnet.

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich durch Äußerungen über die Front National (FN) den Zorn der rechtsextremen französische Partei zugezogen. "Ich kenne seine Vergangenheit nicht, man könnte sich vielleicht dafür interessieren", sagte der FN-Abgeordnete Gilbert Collard am Mittwoch dem Sender France 3. "Er muss eine gewisse Erfahrung darin haben, Faschisten auszumachen", fügte Collard hinzu.

Schäuble hatte die FN am Dienstag als "faschistische Partei" bezeichnet. Bei der Europawahl hatte die FN in Frankreich mit einem Stimmenanteil von knapp 25 Prozent klar gewonnen und war erstmals bei einer landesweiten Wahl stärkste Partei geworden. Am Dienstagabend wies bereits die FN-Vorsitzende Marine Le Pen Schäubles Äußerungen zurück.

Frankreichs ehemaliger Wirtschafts- und Finanzminister Pierre Moscovici nahm den CDU-Politiker gegen die Andeutungen Collards in Schutz. Diese seien eines Abgeordneten unwürdig, sagte er. Der während des Zweiten Weltkriegs geborene Schäuble sei "ein großer Europäer" und ein "ehrlicher Freund Frankreichs", der sich um die Versöhnung beider Länder verdient gemacht habe.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aufnahme Nordkoreas in US-Terrorliste
Die USA erhöhen den Druck auf Nordkorea. Nach fast zehn Jahren setzt Washington Nordkorea wieder auf seine Liste der Terrorismus-Unterstützerstaaten. In Tokio, Peking …
Aufnahme Nordkoreas in US-Terrorliste
Neuwahlen: Angeblich kursiert geheimer Termin in Berlin
Wann sind Neuwahlen? Das fragen sich viele nach dem Jamaika-Aus. Angeblich kursiert bereits ein geheimer Termin für Neuwahlen in Berlin.
Neuwahlen: Angeblich kursiert geheimer Termin in Berlin
Bundestag macht sich arbeitsfähig
Die Jamaika-Sondierung ist gescheitert - aber das Parlament arbeitet. In der ersten regulären Sitzung geraten zwei Parteien aneinander, die sich gegenseitig Flucht aus …
Bundestag macht sich arbeitsfähig
Wenn das Musterland der Stabilität ins Wanken gerät
Ausgerechnet Deutschland bekommt die Regierungsbildung nicht auf die Reihe. Und das in unsicheren Zeiten. Bringt die Hängepartie im wirtschaftsstärksten EU-Land jetzt …
Wenn das Musterland der Stabilität ins Wanken gerät

Kommentare