+
Der frühere baden-württembergische Ministerpräsident, Lothar Späth, ist erkrankt und wird in einem Pflegeheim betreut.  

Im Großraum Stuttgart

Ex-CDU-Ministerpräsident Lothar Späth im Pflegeheim

Berlin/Stuttgart - Baden-Württembergs früherer CDU-Ministerpräsident Lothar Späth ist erkrankt und wird in einem Pflegeheim betreut.

Die Tochter des 78-Jährigen, Daniela Späth-Zöllner, sagte der "Bild am Sonntag": "Es geht ihm leider nicht gut. Er ist in einem Pflegeheim untergebracht und wird gut betreut. Darüber hinaus wollen wir keine Informationen geben."

Der CDU-Spitzenkandidat für die Landtagswahlen, Guido Wolf, sagte in dem Blatt: "Es stimmt mich traurig, dass Lothar Späth aufgrund seiner schweren Krankheit als Ratgeber nicht mehr an unserer Seite sein kann. Wir vermissen ihn und wir denken an ihn."

Späth regierte von 1978 bis 1991. Sein Nach-Nachfolger, der heutige EU-Kommissar Günther Oettinger, hat ihn nach eigenen Angaben Ende letzten Jahres im Pflegeheim im Großraum Stuttgart besucht. "Ein kleiner Freundeskreis aus Stuttgart besucht ihn ebenfalls regelmäßig. Wir machen uns große Sorgen und denken sehr oft an ihn", sagte er der Zeitung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hilfsorganisationen verlangen Abschiebestopp für Afghanen
Frankfurt am Main - Zum zweiten Mal sollen jetzt mehrere Afghanen nach Kabul abgeschoben werden. Weil die Sicherheitslage in Afghanistan schlecht ist, gibt es daran …
Hilfsorganisationen verlangen Abschiebestopp für Afghanen
Regensburger SPD-Fraktionschef Hartl tritt zurück
Regensburg (dpa) - In der Regensburger Korruptionsaffäre ist der Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion, Norbert Hartl, von seinen Ämtern zurückgetreten. In einer …
Regensburger SPD-Fraktionschef Hartl tritt zurück
Erstmals Soldaten wegen Putschversuchs angeklagt
Istanbul - Erstmals sind Soldaten wegen des gescheiterten Militärputsches angeklagt worden. Außerdem hat das Land neue Regeln erlassen, wie mit den tausenden Entlassenen …
Erstmals Soldaten wegen Putschversuchs angeklagt
Beraterin: Trump veröffentlicht seine Steuerunterlagen nicht
Immer Ärger mit der Steuererklärung: Im Wahlkampf drückte sich Trump mit Ausflüchten um deren Veröffentlichung. Jetzt sagt seine Topberaterin, Trumps Steuern …
Beraterin: Trump veröffentlicht seine Steuerunterlagen nicht

Kommentare