+
Erwin Huber findet, Bayern könne sich nicht aus der Verantwortung ziehen.

"Mitverantwortung für die Entsorgung"

EX-CSU-Chef Huber für Atommüll-Lagerung in Bayern

Passau - Der frühere CSU-Chef Erwin Huber hält die Zwischenlagerung von Atommüll auch im Freistaat für geboten.

„Die Kernkraft hat Bayern entscheidend vorangebracht. Wer Ja sagte zur Kernkraft, muss auch Mitverantwortung für die Entsorgung übernehmen“, sagte Huber der „Passauer Neuen Presse“ (Donnerstag).

Allerdings hätte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) die Entscheidung mit Bayern und in der Koalition absprechen müssen: „Das überfallartige Vorgehen des Bundesumweltministeriums war unklug“, sagte Huber. Bei den Stromtrassen hoffe er auf ein „rasches Ergebnis, denn Unsicherheit dabei ist ein Nachteil für den Wirtschaftsstandort Bayern“, sagte der Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses im Landtag.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt
München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt
Özdemir und Göring-Eckardt Spitzenkandidaten der Grünen
Berlin - Nur 75 Stimmen machen den Unterschied. Nach wochenlanger Wahlkampf-Tour der Kandidaten steht fest, wer die Grünen in die Bundestagswahl führt. Ein Zittersieg …
Özdemir und Göring-Eckardt Spitzenkandidaten der Grünen
AfD-Politiker Höcke nennt Holocaust-Gedenken eine „Schande“
Dresden - Der Thüringer AfD-Vorsitzende Björn Höcke hat mit massiver Kritik am Holocaust-Gedenken der Deutschen Empörung ausgelöst.
AfD-Politiker Höcke nennt Holocaust-Gedenken eine „Schande“
AfD-Politiker Höcke nennt Holocaust-Gedenken eine "Schande"
Dresden (dpa) - Der Thüringer AfD-Vorsitzende Björn Höcke hat mit massiver Kritik am Holocaust-Gedenken der Deutschen Empörung ausgelöst.
AfD-Politiker Höcke nennt Holocaust-Gedenken eine "Schande"

Kommentare