+
Pablo Catatumbo, früherer Kommandeur der linken Guerillaorganisation Farc, kommt mit einem Rosenstrauß in den Sitz der Sonderjustiz für den Frieden (JEP). Foto: Álvaro Tavera/colprensa

Prozesse in Kolumbien

Früherer Farc-Chef bittet Rebellen-Opfer um Verzeihung

Bogotá (dpa) - Zum Auftakt der Prozesses gegen die frühere Führungsriege der Guerillaorganisation Farc in Kolumbien hat der ehemalige Kommandeur der linken Rebellen deren Opfer um Verzeihung gebeten.

"Viele Familien haben Schmerz, Angst und nicht wiedergutzumachende Verluste erlitten", sagte Rodrigo Londoño am Freitag. "Wir bitten um Vergebung, werden alles tun, damit sie die Wahrheit erfahren. Wir tragen unsere Verantwortung, werden zur Entschädigung beitragen und alles tun, damit sich so etwas nicht wiederholt."

Zum Auftakt des Verfahrens hatte die Sonderjustiz für den Frieden (JEP) 32 frühere Farc-Kommandeure vorgeladen. Die Generalstaatsanwaltschaft wirft ihnen Entführung in bis zu 8500 Fällen vor. Sollten die Ex-Rebellen ihre Taten einräumen, würden sie mit maximal acht Jahren Haft bestraft.

Ende 2016 legten die kolumbianische Regierung und die Farc den jahrzehntelangen Bürgerkrieg mit 220 000 Toten und Millionen Vertriebenen mit einem Friedensvertrag bei. Auch wegen der relativ milden Strafen selbst für schwerste Verbrechen der einstigen Farc-Größen ist das Friedensabkommen in Kolumbien äußerst umstritten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Staatsanwaltschaft will gegen Weidel wegen Spenden ermitteln
Wer ist der Unbekannte, der jede Woche aus dem Ausland Geld für den Wahlkampf von Alice Weidel geschickt hat? Dafür interessiert sich nicht nur die Bundestagsverwaltung, …
Staatsanwaltschaft will gegen Weidel wegen Spenden ermitteln
CDU-Vorsitz: Spahn grenzt sich offensiv von Mitbewerbern ab
Jetzt wird es ernst für die potenziellen Merkel-Nachfolger: Die Bewerber um den CDU-Vorsitz müssen bei Regionalkonferenzen die Parteibasis überzeugen. Die …
CDU-Vorsitz: Spahn grenzt sich offensiv von Mitbewerbern ab
Jetzt will Christian Lindner „ran“ - Merkel für ihn Person der Zeitgeschichte
Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner strebt möglichst rasch eine Regierungsbeteiligung seiner Partei im Bund an.
Jetzt will Christian Lindner „ran“ - Merkel für ihn Person der Zeitgeschichte
Affäre um Großspende: Staatsanwaltschaft will gegen Weidel ermitteln - AfD stellt offenbar Ultimatum  
Die AfD hat laut einem Medienbericht offenbar eine illegale Großspende aus der Schweiz angenommen. Alice Weidel gerät unter Druck. Jetzt will die Staatsanwaltschaft …
Affäre um Großspende: Staatsanwaltschaft will gegen Weidel ermitteln - AfD stellt offenbar Ultimatum  

Kommentare