+
Michel Rocard (85) ist tot.

Mit 85 Jahren gestorben

Früherer französischer Premierminister Rocard ist tot

Paris - Trauer in Frankreich: Der frühere französische Premierminister, Michel Rocard, ist am Samstag im Alter von 85 Jahren gestorben,

Das sagte sein Sohn Francis der Nachrichtenagentur AFP in Paris. Der Sozialist Rocard war von 1988 bis 1991 Regierungschef in Frankreich, damals war François Mitterrand Präsident.

Rocard starb nach Angaben seines Sohnes am Nachmittag in einem Pariser Krankenhaus. Die Todesursache war zunächst nicht bekannt. Präsident François Hollande würdigte Rocard in einer Erklärung als „große Figur der Republik und der Linken“. Er habe einen Sozialismus vertreten, der Utopie und Modernität vereint habe.

Rocard trat 1974 der Sozialistischen Partei bei, wo er sich vor allem in wirtschaftspolitischen Fragen engagierte. Ab 1988 war er Chef einer Minderheitsregierung und musste mit wechselnden Mehrheiten arbeiten. Immer wieder gab es Spannungen mit dem damaligen Staatschef Mitterrand. Im Mai 1991 trat Rocard zurück.

afp/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

CSU vor geordneter Machtübergabe: Wie belastbar ist die interne Harmonie?
Im Kloster versucht die CSU, kürzlich noch heftig streitend, harmonischzueinander zu finden. Seehofer und Söder vermeiden beim Auftritt in Banz jeden Dissens. 
CSU vor geordneter Machtübergabe: Wie belastbar ist die interne Harmonie?
Asselborn wirbt für Anerkennung eines Palästinenserstaates
Berlin (dpa) - Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn wirbt für eine Anerkennung Palästinas als Staat. "Wir Europäer müssen zeigen, dass auch die Palästinenser ein …
Asselborn wirbt für Anerkennung eines Palästinenserstaates
Deutschland ermittelt verstärkt gegen PKK-Funktionäre
Karlsruhe/Celle (dpa) - Deutschland ermittelt verstärkt gegen Unterstützer der als Terrororganisation verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK). Die Zahl eingeleiteter …
Deutschland ermittelt verstärkt gegen PKK-Funktionäre
SPD-Oberbürgermeister für GroKo-Verhandlungen - auch Reiter dabei
Nach den Sondierungen könnten Gespräche über eine neue GroKo starten - wenn der Parteitag der SPD zustimmt. Die Sozialdemokraten hadern aber mit den …
SPD-Oberbürgermeister für GroKo-Verhandlungen - auch Reiter dabei

Kommentare